Themenbereich: Erkältungskrankheiten

"Wie bekomme ich die Erkältung meines Babys in den Griff?"


Anonym

Frage vom 06.02.2009

Liebes Hebammenteam,

mein kleiner Sohn (12 Wochen) ist seit einigen Wochen erkältet. Ich war auch schon mehrmals beim Kinderarzt, der ihm Ambroxol und Otriven verschrieben hat (da seine Nase aber nie dicht oder übermäßig stark geschwollen war, habe ich ihm das Nasenspray nicht oft gegeben). Zusätzlich habe ich eine Homöopathin aufgesucht, die mir Kalium biochronicum mitgegeben hat, was jedoch auch nicht geholfen hat. Seine Nase schien während der ganzen Zeit nicht großartig verstopft zu sein (er hatte keine Atmenbeschwerden und schläft nach wie vor ganz ruhig und nimmt kräftig zu; momentan schläft er allerdings viel mehr als sonst, macht in den Wachphasen jedoch einen fitten Eindruck). Seine Lunge/Bronchien sind, lt. Homöopathin frei, jedoch hustet er beim Stillen (ich stille voll) momentan ziemlich oft, obwohl er nicht hastig trinkt und wenn er auf dem Rücken liegt, macht er ab und an Geräusche als ob er keine Luft bekommt (als ob er Schlucken will und es nicht geht bzw. in die Luftröhre gelangt). Wenn ich ihn dann aufsetze, ist es vorbei. Jedoch bekomme ich jedesmal einen großen Schreck und habe Angst, dass ich es nachts nicht mitbekomme. Zusätzlich kaut er oft und leckt viel mit seiner Zunge.Wenn er auf dem Bauch liegt bzw. etwas Milch ausspuckt, ist diese ab und zu mit ein wenig farblosem Schleim durchsetzt. Mehrmals am Tag kann ich aus seiner Nase lange, weiße schleimige Popel herausziehen. Es muss also irgendwo doch noch Schleim festsitzen, oder? Ich vermute, dass er Schleim in der Nase hat, den er nicht hinunterschlucken kann. Haben Sie einen Rat für mich, wie ich weiter vorgehen kann bzw. wie ich diese(n) Erkältung/Schnupfen in den Griff bekommen kann? Viele Grüße, Lena

Antwort vom 09.02.2009

Hallo! Die schleimigen Fäden sind meiner Meinung nach Milchschleim und das Verschlucken beim Trinken kann auch daher rühren, daß die Brust sehr voll ist und sehr leicht läuft, so daß er nicht so schnell schlucken kann. Das Husten ist wahrscheinlich ein Verschlucken. Hätte er Schleim in der Nase würde er schlechter Luft bekommen und schlecht trinken. Nach Ihren Schilderungen wirkt er aber nicht krank. Er trinkt gut, ist munter und gedeiht weiterhin.
Ich rate Ihnen die Homöopathin nochmal aufzusuchen, denn bei Babys ist es oft schwierig auf Anhieb das richtige Mittel zu finden(nur eingeschränkte Anamnese möglich), so daß man häufig mehrere Mittel ausprobieren muß. Alles Gute.
Cl.Osterhus

27
Kommentare zu "Wie bekomme ich die Erkältung meines Babys in den Griff?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:
Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: