Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Ultraschallbefund: Wie weit ist der Wachstumsrückstand?"

Anonym

Frage vom 07.02.2009

Hallo, und zwar mach ich mir Sorgen. Bei der letzten FA Kontrolle, das war in der 32.SSW sagte mir meine FÄ das mein Sohn 2-3 Wochen Hinten ist. Hier die Daten
bipar.Schädeldurchm.: 7,8 cm
frontooccipitaler Durchm.: 9,7
thorako-abdom.Durchm.: 7,3
Abdomenumfang: 23,4
Femurlänge: 5,5

Ist er wirklich so weit hinten?

Danke für eure Antwort

Antwort vom 07.02.2009

Die Messdaten entsprechen tatsächlich einem eher etwas kleineren Kind (im Mutterpass finden Sie eine Tabelle mit "Norm"-Werten). Ist evtl möglich, dass die Befruchtung/ Einnistung etwas später war u sich dadurch der Rückstand erklären lässt? Wichtig wäre zu wissen, ob die Plazenta unauffällig ist und ob davon auszugehen ist, dass das Kleine gut versorgt ist. Sprechen Sie Ihren Arzt nochmal drauf an, er hat die Befunde erhoben und soll sie Ihnen so genau wie möglich erklären. Alles Gute!

20
Kommentare zu "Ultraschallbefund: Wie weit ist der Wachstumsrückstand?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: