Themenbereich: Zyklus & Verhütung nach der Geburt

"Wann reguliert sich der Zyklus nach einer Totgeburt?"

Anonym

Frage vom 09.02.2009

Hallo,

am 25. Nov 08 hatte ich eine Totgeburt in der 35.ssw. Hatte dananch meinen ganz normalen wochenfluss von etwa 5 wochen, war dann am 23.1 zu Nachsorge, alles war okay. Mein Frauenarzt hat gesagt dass wohl mein Zyklus wieder im gange ist, ich hätte wohl bald n Eisprung(guter Follikel
da, GBS aufgebaut und mumu auf) wenn wir wollen könnte wir es diesn Abend versuchen.
Da wir nicht verhüten(ich verlasse mich auf meinen Körper er soll entscheiden wann er bereit ist für ne erneute SS) bestünde die Möglichkeit einer SS.
Meine Mens hab ich immer noch nicht heut sind es fast 12 wochen nach der geburt. Die SS-tests waren bis Freitag immer Negativ.
Woran könnte es liegen das meine mens noch nicht da ist?

Zyste(aber hätte mein FA nicht was sehen müssen am 23.1)?
ES verschoben(aber so weit?)
SS (aber warum sind dann die tests negativ?)

Ich hoffe sie können mir weiterhelfen.

Antwort vom 16.02.2009

Es tut mir sehr leid, dass Sie Ihr Baby verloren haben. Sicher sind Sie und Ihr Partner auch noch sehr damit beschäftigt, diesen Schock zu verarbeiten. Das kann ein Grund sein, warum Ihr Körper sich noch zurückhält, wieder in ein normales Zyklusgeschehen zurückzufinden. Es ist aber auch nach nach einer "normalen" Geburt nicht ungewöhnlich, dass der Zyklus einige Monate braucht, sich wieder einzupendeln, im Durchschnitt 3 Wochen bis 8 Monate, auch bei Frauen, die nicht stillen. Nach mehreren negativen Tests denke ich eher nicht, dass Sie schwanger sind. Sie können die Regulation Ihres Zyklus mit Frauenmanteltee unterstützen, am besten täglich 1-2 Becher trinken. Ansonsten ist es völlig ok, wenn Ihr Körper (und Ihre Seele) noch ein bisschen Zeit hat, um sich von der grade erst überstandenen Totgeburt zu erholen, bevor er sich auch eine erneute Schwangerschaft einlässt. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "Wann reguliert sich der Zyklus nach einer Totgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: