Themenbereich: Gesundheit

"Ist Untertemperatur in der Schwangerschaft schädlich fürs Kind?"

Anonym

Frage vom 10.02.2009

Guten Morgen,

Vorerst eine kurze Vorstellung: :-)
Ich bin 27 Jahre alt, zum ersten Mal schwanger und das jetzt in der 21. Woche.

Ich bin momentan stark erkältet (seit gut einer Woche) - gestern Abend dachte ich, ich könnte Fieber haben, die typischen Anzeichen des Unwohlseins bei Fieber traten halt auf.
Ich habe also gemessen und hab mich doch gewundert, als das Thermometer Untertemperatur von 35,3 Grad anzeigte.
Ist das schädlich für's Kind?

Stimmt es, dass der Fötus immer 0,5 Grad mehr Temperatur hat, als die Mutter? Demnach ist eine Untertemperatur sicherlich weniger bedenklich als erhöhte Temperatur oder sogar Fieber, oder?!

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 16.02.2009

Die Temp. von 35.3°C entspricht einer leichten Untertemperatur, dabei kann sich der Herzschlag verlangsamen, es können Kreislaufprobleme auftreten. Sollte sich so was wiederholen, dann sollten Sie es ärztlich kontrollieren lassen, dann wird auch zB der Elektrolytgehalt im Blut untersucht, auch eine Kontrolle des Blutzuckers ist dann sinnvoll. Eine krankhaft bedingte Untertemperatur kommt bei einer gesunden Schwangeren äußerst selten vor, daher sollten Sie auch Ihr Thermometer mal überprüfen, ob es evtl ein Messfehler war? Bei Messungen unter der Achsel oder im Mund kann es leichter mal zu Fehlanzeigen kommen als bei Messungen im After. Die einmalige leicht erniedrigte Temperatur hat Ihrem Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geschadet. Alles Gute!

30
Kommentare zu "Ist Untertemperatur in der Schwangerschaft schädlich fürs Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: