Themenbereich: Stillen allgemein

"Ist häufiges Spucken normal?"

Anonym

Frage vom 16.02.2009

Halllo liebes Hebammenteam,
meine Tochter ist jetzt 6 Wochen alt. Das Problem ist, dass sie unglaublich viel spuckt. Sie spuckt nicht nur nach dem stillen, auch nach dem schlafen und währendessen. Es kommt immer schwallartig und manchmal ist es schon flockig. Meine Nachsorgehebamme sagt, dass sei normal, solange die Kleine an Gewicht zunimmt. Das arme Kind ist aber ständig nass. Das Bettchen, die Anziehsachen. Ich erachte die Menge nicht als normal. Sie wird nur gestillt. Wenn sie schläft, merkt man immer, wie sie sich quält. Sie macht Bäuerchen, nach dem stillen halte ich sie noch eine Zeit aufrecht ohne zu schaukeln und trotzdem spuckt sie sich immer voll und drückt immer richtig feste, sodass ich den Eindruck habe, dass Kind kommt gar nicht richtig zur Ruhe. Für eine zweite Meinung wäre ich sehr dankbar.

Antwort vom 17.02.2009

Hallo! Die Nachsorghebamme hat grundsätzlich Recht. Solange Ihr Kind gut gedeiht ist das Spucken sicherlich verstärkt, aber noch im normalen Rahmen. Es kann damit zusammenhängen, daß Sie sehr viel Milch haben und die Kleine immer mehr trinkt als sie vertragen kann oder es besteht noch eine Unreife am Magenpförtner(wächst sich mit der Zeit aus), was ebenso zu den Symtomen führen kann. Lagern Sie die Kleine in Ihrem Bett oder/und im Wagen etwas hoch(gr.Badehandtuch unterlegen u. so eine schiefe Ebene herstellen).
Sollten Sie weiterhin unsicher sein, sollten Sie dem Kinderarzt Ihr Problem schildern. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Ist häufiges Spucken normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: