Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"ET + 7: warum kommt die Geburt nicht in Gang?"

Anonym

Frage vom 16.02.2009

Hallo!
Ich bin nun am ET+7 angelangt und habe seit weit über einer Woche Wehen, die aber leider nicht muttermundwirksam sind. Die Wehen treten stetig, aber nicht zeitlich regelmäßig auf, sind teilweise unangenehm, aber aushaltbar. (Herztöne 1A)Sie treten verstärkt im Sitzen auf und ich merke neben der gesamten Verhärtung des Bauches auch einen starken Druck ins Becken und in die Lenden. Leider ist wie gesagt der Muttermund komplett geschlossen, nur ein bißchen weich und liegt immer noch sehr weit oben. Auch ist das Köpfchen noch nicht im Becken - steht aber direkt davor. Allmählich quäle ich mich richtig, da der Kleine (ca. 3800g) mir direkt in den Rippen "steckt" und einfach nicht rutscht. Meine Frauenärztin hat mir vorgeschlagen, übermorgen mit der Einleitung zu beginnen, da sie vermutet, dass das selbst einige Tage in Anspruch nehmen wird. Aber eigentlich möchte ich das nicht.
Nun meine Fragen:
Muss ich mir Sorgen machen, dass der Kleine vielleicht gar nicht spontan geboren werden kann?
Da ich seit einer Woche auch Verstopfung habe, überlege ich, ob das auch der Grund für die verpuffenden Wehen sein kann. Wäre dies möglich? Dürfte ich Laxoberal zu mir nehmen?
Vielen Dank für Ihre Antwort.


Antwort vom 17.02.2009

Die Verstopfung ist zwar eher ungünstig in der Nähe des ET, zudem auch unangenehm und lästig, aber kein Geburtshindernis. Oftmals beginnt die Geburt mit leichtem Durchfall, so dass der Körper Platz schafft, für das, was kommt. Nach meiner Einschätzung könnte evtl ein Wehenocktail wirksam sein, den Sie aber nicht auf eigene Faust sondern unter fachlicher Begleitung einnehmen sollten. Haben Sie schon eine Hebamme? Dann könnten Sie das mit ihr besprechen und ausprobieren, es wäre gut möglich, dass sich dadurch etwas in Gang bringen lässt... Ob Ihr Kind spontan geboren werden kann oder nicht lässt sich ohne "richtige" Wehen nicht sagen, aber es gibt keinen Grund, nicht erst mal zuversichtlich zu sein. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

29
Kommentare zu "ET + 7: warum kommt die Geburt nicht in Gang?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: