Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Geburtsvorbereitende Maßnahmen trotz Verkürzung des Gebärmutterhalses?"

Anonym

Frage vom 25.02.2009

Hallo,
ich bin der 35. SSW und würde ab der 36. gerne mit dem Himbeerblättertee, Dammmassage und Heublumen-Sitzbäder evtl. auch Akkupunktur anfangen. Mein Arzt hat nun in der 34. SSW festgestellt dass mein Gebärmutterhals bereits verkürzt ist, Muttermund ist geschlossen (Grad noch so...). Kann ich trotzdem mit den o.g. Tees und Mittelchen anfangen?? Laut Arzt gab es nur den Hinweis mich zu schonen, also keine langen Sparziergänge oder Marathon-Shopping-Touren, und kein Geschlechtsverkehr.

Gruss und Danke schon mal vorab
drele74

Antwort vom 25.02.2009

Hallo, die Frage ist ja, was Sie mit den Mitteln bezwecken wollen. Wenn sich Ihr Körper schon von alleine auf die Geburt vorbereitet, brauchen Sie keine geburtsvorbereitende Akupunktur und Himbeerblättertee, damit der Muttermund weich wird, ist auch eher überflüssig. Dammmassage können Sie machen. Mit Himbeerblättertee können Sie warten bis zur 38. Woche. Ich bin keine Freundin davon allen Frauen alles zu geben, sondern bevorzuge eine individuelle Auswahl von Maßnahmen. Die meisten Frauen brauchen überhaupt nichts, weil die Natur es so eingerichtet hat, dass der Körper z.B. durch Hormone von alleine optimal vorbereitet ist auf die Geburt. Sie können sich von einer freiberuflichen Hebamme individuell beraten lassen. Lieben Gruß, Monika

38
Kommentare zu "Geburtsvorbereitende Maßnahmen trotz Verkürzung des Gebärmutterhalses?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: