Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Könnte trotz negativem Bluttest eine Schwangerschaft bestehen?"

Anonym

Frage vom 27.02.2009

Guten Tag!Ich habe vor ca. 1,5 Jahren mich für die Verhütungsspritze entschieden und vor ca. 6 Monaten die Spritze wieder abgesetzt.Seit ca. 2 Wochen habe ich ein ziehen im Unterleib meine Brust tut mir weh und ständige Überelkeit ohne Erbrechen und Kopfschmerzen dazu.Ich hab auch seit 20 Jahren Diabetes.Mein Zucker spielt seit 2 Wochen auch etwas verrückt mal bin ich Unterzuckert mal etwas höher.Ich war beim Frauenarzt und der tastete mich ab und sagte er merkt dort was woraufhin ich zum Ulltraschsall ging.Dort sagte er in meiner Gebärmutter seit etwas was auf eine Schwangerschaft hin weisen würde.Wir machte auch eine Urintest der negativ was und einen Bluttest der negativ war.Ich habe schon ein Tochter von 3 Jahren und bei der war es mit den Urintest genauso das man selbst in der 6 Woche der Test noch negativ war. Kann es sein das der Bluttest sich auch getäuscht hat oder ist er sehr sicher?Mein Frauenarzt hat mir auch 2 Spritzen gespritzt das meine Regel wieder kommt.Wäre das wenn ich jetzt doch Schweanger bin schädlich fürs Kind?

Antwort vom 27.02.2009

Hallo! Wenn Ihr Frauenarzt Ihnen etwas gibt, damit Sie die Regel bekommen, so würde das ein Ende der Schwangerschaft bedeuten, wenn denn eine besteht.
Normalerweise ist im Blut das Schwangerschaftshormon nachzuweisen. Ist das nicht der Fall, so sind Sie auch nicht schwanger.
Es ist gut möglich, daß durch das Absetzen der Spritze Ihr Hormonhaushalt durcheinander geraten ist und die Symptome macht, die Sie beschreiben.
Sie sollten noch mal zu Ihrem Arzt gehen, damit er Sie deutlich darüber aufklärt, was er Ihnen gespritzt hat und welche Konsequenzen das hat. Von hier ist dazu nicht mehr zu sagen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "Könnte trotz negativem Bluttest eine Schwangerschaft bestehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: