Themenbereich: Recht & Rat

"Wie kann ich ein drittes Kind mit dem Medizinstudium vereinbaren?"

Anonym

Frage vom 04.03.2009

Liebes Hebammenteam!
Ich bin seit einigen Tagen mit dem dritten Kind schwanger und etwas am verzweifeln. Meine beiden Kinder sind 2 und 3 Jahre und gehen seit einiger Zeit in den Kindergarten. Ich bin Vollzeitbeschäftigt als Medizinstudentin im Krankenhaus (Praktisches Jahr). Mein Mann kümmert sich so gut er kann um die Kids wenn ich arbeite.
Ich habe nun aber das Problem daß ich nicht weiß wie ich mit zwei Kindern plus Schwangerschaft plus Vollzeitstudium klarkommen soll. Nach meinem Plan muß ich bis zur 36. SSW im Krankenhaus arbeiten, dann hätte ich mein praktisches Jahr beendet. Meine Schwangerschaft versuche ich vor den Ärzten zu verheimlichen, da mir sonst droht daß ich wegen Mutterschutzvorschriften meine Ausbildung zunächst nicht weitermachen kann. Ich kann allerdings auch nicht unterbrechen, da ich das Praktische Jahr mit drei Kindern nicht machen kann. Außerdem habe ich keine Ahnung wie ich meinem Mann die Schwangerschaft beichten soll, da er jetzt schon mit Arbeit und 2 Kids am Rotieren ist.
Nun habe ich vor allem die Frage ob die Umstellung von zwei auf drei Kinder leichter verläuft als die Umstellung von einem auf zwei und vor allem wie ich meinem Mann die Schwangerschaft am schonendsten beibringen soll.
Ich würde mich unheimlich über eine Antwort freuen, vielen Dank!

Antwort vom 11.03.2009

Hallo,

ich kann Ihnen nur Recht geben, das ist eine schwierige Situation.
Aber ich finde, Ihr Mann sollte diese Nachricht sofort erfahren.
Natürlich wird er dieselben Sorgen und Ängste haben wie Sie, aber Sie müssen zusammen diese Phase durchstehen, also muss er auch wissen was los ist.
Dann haben Sie die Chance diese Probleme zusammen zu durchstehen.
Auf der Arbeit müssen Sie noch nicht Bescheid sagen, zumindest solange man nichts sieht, aber es gibt Arbeitsbereiche, in denen man als Schwangere einfach Gefahren ausgesetzt ist, und auch das Kind, da müssten Sie schon aus Verantwortung Bescheid geben.
Haben Sie keine Hilfe aus der Familie oder von Freunden, die Ihnen einmal zumindest die zwei Älteren abnehmen könnten?
Fragen Sie um Hilfe, Sie werden sie auf jeden Fall brauchen und manchmal wundert man sich über die Reaktionen, wenn man offensiv damit umgeht.

Bitte holen Sie sich Hilfe und dann viel Glück für das nächste Jahr.

Diekmann

24
Kommentare zu "Wie kann ich ein drittes Kind mit dem Medizinstudium vereinbaren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: