Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie gefährlich ist ein Beinahe-Sturz in der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 16.03.2009

ich bräuchte mal Ihren Rat: Ich bin in der 26ten Woche SS. Ich hatte in der Hand einen leeren Wäschekorb. Wollte dann aus der Tür herausgehen und die Zeitung aus dem Briefkasten holen. Diese Tür fiel etwas zu. Ich bin irgendwie mit dem linken Knie gegen den Türrahmen (das tut jetzt sehr weh) und hab dann einen komischen Seitwärtsschritt gemacht um nicht hinzufallen, dann recht stark aufgetreten. (bin aber stehen geblieben). Soweit ich mich erinnere, bin ich mit dem Bauch nirgendwo drangekommen.

Was meinen Sie, wie schätzen Sie diese Situation ein. Könnte durch den Kniestoß (recht doll) oder diesen Ausfallschritt um nicht hinzufallen ich mich so unglücklich bewegt haben, dass sich die Plazenta ablöst oder teilweise? (Es blutet nicht) Das Baby bewegt sich normal. (Ich spritze niedermolekulares Heparin)

Anonym

Antwort vom 18.03.2009

Hallo, Ihrem Kind ist sicherlich nichts passiert und die Plazenta sitzt genauso fest wie vorher! Und Ihr Kind zeigt Ihnen auch gleich, dass es ihm gut geht, wenn es sich weiter normal bewegt wie vorher! Vielleicht hilft es Ihrem Knie, wenn Sie es ein bisschen schonen und die Beine immer wieder hochlegen. Alles Gute, Barbara

22
Kommentare zu "Wie gefährlich ist ein Beinahe-Sturz in der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: