Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Kind zu klein in der 7 SSW?"

Anonym

Frage vom 20.03.2009

Liebes Babyclub-Team,
ich bin rechnerisch in der 7 SSW und hatte heute meinen 1. Ultraschalltermin. Es waren sowohl Furchtblase, als auch Dottersaack und Embryo mit Herzaktivität zu erkennen. Nur leider was der Embryo lt. Auskunft meiner FA viel zu klein (nur 1,6 SSl). Da ich auch wirklich fast gar keine SS-Symptome (Übelkeit, Brustspannen, Müdigkeit) aufweise und auch schon einmal einen missed abort in der 9. SSW hatte, mache ich mir nun natürlich große Sorgen.
Wie realistisch ist die Chance, dass sich die Schwangerschaft noch normal entwickelt und mein Embryo auf normale Größe heranwächst?
Vielen Dank für Ihre Mühe

Antwort vom 23.03.2009

Hallo, also in meinen Tabellen ist das eine ganz normale Größe für diese SSW.
Ihr Kind hat Herzaktivität, das klingt für mich alles gut und in Ordnung. Ihre Sorge ist natürlich nachvollziehbar , Sie sind ja nun auch noch zusätzlich zu dem erlebten verunsichert worden, aber im Moment scheint mir alles gut zu sein. Die fehlenden Symptome finde ich in dieser Woche noch nicht so aussagekräftig zumal es auch nicht Ihre erste Schwangerschaft ist. Das kann noch ein paar Wochen dauern, bis das so ganz deutlich ist. Sie fragen nach den Chancen, sie scheinen mir gut, nicht schlechter und auch nicht besser als bei allen anderen. Vertrauen Sie sich und Ihrem Kind. Viel Glück. Judith

19
Kommentare zu "Kind zu klein in der 7 SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: