Themenbereich: Stillprobleme

"Soor an der Brustwarze"

Anonym

Frage vom 26.03.2009

Hallo,

beim Stillen meiner Tochter habe ich ein starkes Brennen vor allem in der rechten Brustwarze (Links ist kaum etwas zu merken). Es hält auch nach dem Stillen noch sehr lange an. Die Warze ist dann auch sehr druckempfindlich. Sie ist nicht wund oder rissig. Den Beschreibungen nach würde ich darauf tippen, dass es eine Pilzinfektion (Soor) ist. Ich kann bei meiner Tochter aber weder im Windelbereich noch im Mund einen Soorbefall feststellen. Gibt es eine andere Möglichkeit? Kann ich bedenkenlos eine Pilzcreme ausprobieren und trotzdem weiterstillen?

Vielen Dank für eine Antwort

Antwort vom 31.03.2009

Hallo,
es kann sein, dass das ein Pilz ist, muss aber nicht. Sie können eine Nystatinhaltige Creme verwenden, diese müssen Sie aber vor dem Stillen mit einem Tuch oder der Stilleinlage abwischen. Sie sollten in diesem Falle die Stilleinlagen nach jedem Stillen erneuern. Wenn Sie ganz sicher sein wollen , müsste man einen Absstrich von der Brustwarze nehmen, das können Sie beim Frauenarzt machen lassen. Ist das Brennen in der vordersten Spitze der Brustwarze, kann es auch daran liegen, dass Ihre Tochter nicht genug vom Warzenhof mit in den Mund nimmt beim Ansaugen.
LG Judith

22
Kommentare zu "Soor an der Brustwarze"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: