Themenbereich: Gesundheit allgemein

"Wann zum Kinderarzt?"

Anonym

Frage vom 26.03.2009

Liebes Hebammen-Team,
mein Sohn ist 8 Wochen alt. Es war eine schwere Geburt, er war 7 tage auf der Intesnsivstation und nach drei Wochen hatte er eine schwere Erkältung (RS-virus) und musste wieder in die Klinik. Seither bin ich über den Gesundheitszustand außergewöhnlich besorgt und beobachte ihn wahrscheinlich viel zu genau. Deshalb und wegen des schwierigen Starts bin ich schnell verunsichert, welche körperlichen Symptome wirklich bedenklich sind und wann ein Arztbesuch nötig ist und welche nicht.
Hier meine Frage:
Vor zwei Tagen hatte er leicht blutigen Schleim mit dem Stuhlgang abgesetzt. Wir waren beim Arzt, Entzündungszeichen im Blut waren keine vorhanden, Blutfarbstoff sei etwas niedirg (ca. 10), Allgemeinzustand unauffällig, ich soll weiter beobachten.
Ich stille etwa 2/3 seines Bedarfes, 1/3 erhält er Aptamil. Der Stuhlgang ist jetzt unterschielich. Er hat 6-8 Mal am Tag Stuhlagng, er hatte schon immer 3-8 Mal volle Windeln. Er hat schon immer sehr häufgi, dafür nur kleine Portionen gegessen (ca. 8-10 Mahlzeiten am Tag). Beim Trnken an der Brust und aus der Flasche schläft er häufig ein. Manchmnal ist der Stuhl wie immer gelb, breiig süßlich riechend, manchmal jedoch schleimig-grünlich und in den letzten Tagen unangenehm riechend (ähnlich wie angerührtes Aptamil, nur stärker). Insgesamt schläft er momentan wieder mehr als in den letzten Wochen, wirkt aber munter und fit, wenn er wach ist. Nach dem Essen quält er sich mit Bauchschmerzen, das hat er aber shcon immermal mehr mal weniger.
Mir selbst, dem Baby und meienr Familie tut es nicht gut, wenn ich wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt gehe. Ich habe gesagt bekommen, dass der Stuhlgang schon mal grün und schleimig sein kann.
Wie kann ich beurteilen, ob ein erneuter Arztbesuch nötig ist?
Ich bedanke mich herzlich im Voraus für eine Antwort.

Antwort vom 31.03.2009

Hallo, also die Informationen die Sie bezgl. des Stuhlgangs erhalten haben sind vollkommen richtig. Bei einem voll gestilltem Kind kann man sagen, dass jegliche Farbe jegliche Konsistenz in Ordnung ist. Ebenso die Häufigkeit vollkommen variabel sein darf. Durch Ihre zarte Mischkost kommt es zu diesen deutlicheren Unterschieden,. Sie haben es selbst sehr treffend beschrieben, es riecht nach Aptamil..... Nicht ok ist, wenn der Stuhlgang Blutbeimengungen hat, Sie haben gut reagiert, indem Sie damit zum Kinderarzt gegangen sind! Geben Sie sich Zeit , das erlebte zu verdauen, Sie haben schlimmes erlebt und sind in Ihrer Grundsicherheit erschüttert worden, dass Sie derzeit nicht gut unterscheiden können, womit geht man zum Arzt und womit nicht, steht Ihnen zu! Fassen Sie in Ihrem Tempo wieder Vertauen zu sich und Ihrem Kind und bitten Sie die anderen um Nachsicht. Sie werden wieder zu Ihrer Sicherheit zurückfinden, aber so nach und nach. Und Druck von außen beschleunigt diesen Prozess nicht. Gehen Sie dann zum Kinderarzt wenn Sie Sorgen haben. Egal was die anderen sagen oder denken. Es ist Ihr Kind und Sie entscheiden. Bleiben Sie bei sich, Sie müssen sich nichth rechrfertigen. Sie machen das , was Sie für richtig empfinden, die anderen machen es anders. Es wird besser mit der Zeit. LG Judith

25
Kommentare zu "Wann zum Kinderarzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: