Themenbereich: Rückbildung

"Blutung im Wochenbett"

Anonym

Frage vom 27.03.2009

Ich habe vor vier Tagen eine Tochter geboren und hatte seit der Geburt mehrfach Abgänge von Blutgerinnseln, zum letzten Mal heute Morgen. Heute Nachmittag wurden wir aus dem Krankenhaus entlassen und ich bekam "zur Sicherheit" Cyrtotec verschrieben, 3x täglich, während fünf Tagen, damit garantiert nichts zurückbleibt. Es wurde auch ein Ultraschall gemacht, auf dem nichts ersichtlich war. Das Stillen hat die Krankenhausärztin gar nicht erwähnt, aber nun haben mein Mann und ich auf der Packungsbeilage und auch im Internet gelesen, dass Cyrtotec nicht während der Stillzeit genommen werden sollte. Was ist Ihre Meinung zum Vorgehen der Aerztin? Herzlichen Dank!

Antwort vom 28.03.2009

Ist es möglich dass das Mittel Cytotec heißt? Cyrtotec ist mir nicht bekannt. Der Wirkstoff von Cytotec ist Minprostol, ein Mittel, das u.a. bei Blutungen nach der Geburt eingesetzt werden kann. Über die Einnahme von Minprostol in der Stillzeit kann ich Ihnen leider nichts sagen. Ich würde aber empfehlen, sowohl die Kontrolle der Blutung als auch die Einnahme ds Medikaments nochmal abzuklären, entweder mit der Nachsorge-Hebamme oder mit der Klinik, wenigstens telefonisch. Alles Gute!

27
Kommentare zu "Blutung im Wochenbett"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: