Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wie gefährlich sind Kontraktionen in der 25. SSW?"

Anonym

Frage vom 28.03.2009

Ich bin in der 25. SSW und hatte vor einer Woche nach Geschlechtsverkehr über mehrere Stunden regelmäßige Kontraktionen. Ein paar Tage zuvor hatte ich auch bei der Arbeit mehrmals einzelne Kontraktionen. In der Klinik wurde CTG und Ultraschall gemacht. Der Ultraschall zeigte, daß der Gebährmutterhals nicht verkürzt und der Muttermund geschlossen waren, daher habe ich außer Magnesium auch nichts bekommen. Die letzte Woche war ich krank geschrieben, seit ein paar Tagen sollte ich mich aber ruhig mehr bewegen. Meine Ärztin sagte, daß einzelne Kontraktionen völlig unbedenklich sind. Jetzt bin ich aber trotzdem verunsichert, da ich doch häufiger Kontraktionen habe, wenn auch einzelne und ohne Schmerzen. Je mehr ich mich bewege, desto mehr sind auch die Kontraktionen. Gestern war ich etwas Fahrrad fahren, ein paar Stunden später hatte ich etwa eine Stunde lang alle paar Minuten ein leichtes ziehen und einen harten Bauch. Als ich mich wieder hingelegt habe, ist es wieder weg gegangen. Ab Montag muß ich wieder zur Arbeit, und ich fühle mich unsicher, ob ich normal arbeiten und bis zur nächsten Vorsorgeuntersuchung in 2 Wochen warten kann, oder ob ich evtl, eine Frühgeburt riskiere.

Antwort vom 29.03.2009

Hallo,
erstmal schön, dass sich am Muttermund nichts verändert hat. Das spricht auch für reine Übungswehen.
Allerdings kann ich Ihre Verunsicherung verstehen, wie erfahren Sie wann aus den Übungswehen Wehen werden? Zu den Wehen nach Verkehr- im Sperma sind Prostaglandine enthalten, die Wehen auslösen können. Der Verkehr an sich ist kein Problem , aber evt. das Sperma. Sie könnten mit Kondom diese Wehen verhindern. Dass Sie nach körperlicher Anstrengung Wehen haben ist auch nicht ungewöhnlich, eigentlich ein Zeichen dafür, dass Sie zuviel gemacht haben. Wenn Ihre Arbeit nicht mit größerer körperlicher Anstrengung verbunden ist , ist wahrscheinlich auch nicht mit Wehen zu rechnen. Wenn Sie allerdings in großer Sorge sind, sollten Sie den Vorsorgetermin vorziehen und sich nochmal versichern lassen, dass allles in Ordnung ist. Wenn sich auch diesmal nicht verändert hat, sind das keine Muttermundswirksamen Wehen gewesen, also auch keine durch die Sie eine Frühgeburt erleiden könnten. LG Judith

29
Kommentare zu "Wie gefährlich sind Kontraktionen in der 25. SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: