Themenbereich: Heilung von Dammverletzungen

"Ziehen nach Dammriss, muss ich zum Arzt?"

Anonym

Frage vom 03.04.2009

ich habe meine tochter am 26.3.2009 auf natürliche weise zur welt gebracht.und hatte einen dammriss 3.grades.
habe noch wochenfluss aber ein höllisches ziehen.ob das durch die nähte kommt oder sollte ich einen arzt aufsuchen?
ansonsten geht es mir gut hab kein fieber und auch sonst keine probleme...

Antwort vom 08.04.2009

Hallo,
wenn das Ziehen im Nahtbereich ist, ist das nicht bedenklich, es könnte allerdings dafür sprechen, dass Sie sich etwas mehr schonen sollten. Also wenig Sitzen, keine Hausarbeit und so oft es geht auch immer wieder mal hinlegen um den Nahtbereich zu entlasten. Gegenbenfalls können auch Sitzbäder mit Tanulact Linderung bringen. Wenn Sie die Naht betrachten können, so sollte diese nicht gerötet oder entzündlich aussehen. Es wäre gut sie der Hebamme mal zu zeigen. Wenn das Ziehen aus dem Bauch kommt könnte es auch von zu starker Belastung kommen oder einfach nur Nachwehen sein.Vorallem wenn das Ziehen während oder nach dem Stillen stattfindet. Die Blutung sollte nicht stagnieren. So wie Sie das beschreiben klingt es unbdenklich. Bei Fieber oder Kankheitsgefühlen sollte sich das Ihre Hebamme oder die Ärztin ansehen. LG Judith

25
Kommentare zu "Ziehen nach Dammriss, muss ich zum Arzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: