Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ist eine genetische Untersuchung nach zwei Fehlgeburten sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 10.04.2009

Liebe Hebamme,
ich habe einen Sohn mit zwei Jahren. Diese Schwangerschaft verlief problemlos bis auf leichte Blutungen in der Frühschwangerschaft (ca. 6. Wo., die nach Utrogesteinnahme aufhörten). Meine zweite Schwangerschaft endete in der 7. Woche mit einer Fehlgeburt, die plötzlich mit starken Blutungen einsetzte. Meine dritte Schwangerschaft verlief zunächst problemlos, allerdings konnten in der 11. Woche keine Herztöne mehr festgestellt werden - es wurde danach eine Ausschabung gemacht.
Nun frage ich mich, ob eine genetische Untersuchung bei mir und meinem Partner sinnvoll wäre, wir haben ja einen gesunden Sohn. Kann bei uns genetisch dennoch etwas nicht in Ordnung sein? Und somit eine genetische Untersuchung sinnvoll sein?
Oder kann es eher ein hormonelles Problem sein?
Das "schwanger werden" war bisher nie ein Problem, es klappte immer sehr schnell (innerhalb von 2 Zyklen).
Ich bedanke mich für Ihre Antwort.



Antwort vom 11.04.2009

Ich kann mir gut vorstellen, dass es immer mehr neuen Mut braucht, sich für eine erneute Schwangerschaft zu entscheiden, je mehr Enttäuschungen udn Schmerz Sie erlebt haben. Da Sie schon ein gesundes Kind haben, ist nicht davon auszugehen, dass es ein grundsätzliches genetisches Problem bei einem von Ihnen beiden gibt. Nach den geschilderten Veräufen waren es vermutlich unterschiedliche Gründe, die zweimal zur FG geführt haben. Körperliche und evtl auch genetische Untersuchungen werden von ärztlicher Seite meist nach drei Fehlgeburten in Folge empfohlen. Medizinisch spricht man dann vom "habituellen Abort". Vielleicht braucht auch Ihre Gebärmutter mal eine Ruhephase, wenn die Schwangerschaften schnell aufeinander folgten. Sie können mit IhreR betreuenden ÄrztIn besprechen, ob Sie sich evtl schon vorher dazu entscheiden sollten; auch, welche Möglichkeiten es gibt (zB Hormonstatus). Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

24
Kommentare zu "Ist eine genetische Untersuchung nach zwei Fehlgeburten sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: