Themenbereich: Milchfluss & Milchbildung anregen

"Wie bringe ich die Milchproduktion in Schwung?"

Anonym

Frage vom 15.04.2009

Hallo!
Ich versuche meinen 3,5 Wochen alten Sohn voll zu stillen! Nach wenigen Tagen hat sich meine Brust so sehr entzündet das dass anlegen für mich nur noch eine Qual war! Habe darauf hin jede zweite Mahlzeit abgepumpt, so dass sich meine Brust etwas erholen konnte! Nach etwa 1,5 Wochen hat der Kleine jedoch seine Trinkmenge pro Mahlzeit plötzlich verdoppelt... nur leider kommt meine Milchproduktion nicht mehr hinter her! Der kleine hat etwa alle 4 Stunden hunger und nachts hat er eine etwa 8 STunden lange Schlafphase... obwohl ich mindestens jede zweite Stunde pro Brustseite 20 Minuten abpumpe, reicht ihm die Muttermilch nicht aus! Nachdem ich 3 Tage den Kleinen gar nicht mehr beruhigen konnte und er auch vor hunger nicht schlafen konnte, habe ich ihm etwas Fertigmilch zugefüttert! Das muss ich nun bei quasi jeder Mahlzeit - er trinkt an der Brust (od bekommt Muttermilch aus der Flasche) und bekommt dann in etwa noch mal die gleiche Menge zugefüttert!
Gibt es eine Möglichkeit die Milchproduktion in Schwung zu bringen??? Habe schon warme Kompressen, Duschen, div. Tees u.a. getestet! Aber nichts will wirklich anschlagen!

Anonym

Antwort vom 20.04.2009

Hallo, wenn Sie für ein paar Tage bekocht werden können und sich hauptsächlich mit Ihrem Sohn im Bett aufhalten, viel Körpernähe genießen und praktisch gegen Stress von außen abgeschirmt sind, haben Sie optimale Bedingungen für die Steigerung der Milchmenge! Außerdem helfen Bockshornkleesamen in Kapselform oder im Weleda- Milchbildungstee, viel Flüssigkeit, z.B. auch in Form von einer Kraftsuppe(ein Suppenhuhn mit Suppengemüse ein paar Stunden kochen und dann täglich eine Tasse Brühe davon trinken), und für das Pumpen eine gute elektrische Milchpumpe benützen, die Sie auf Rezept in der Apotheke ausleihen können(z.B. Symphony von Medela). Lassen Sie sich von einer Hebamme unterstützen und beraten. Die Kosten dafür werden von der Krankenkasse übernommen.
Viel Erfolg und alles Gute! Barbara

20
Kommentare zu "Wie bringe ich die Milchproduktion in Schwung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: