Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

" Plazentaentwicklungsstörung - Ass-Einnahme und Folsäure als Vorbeugung?"

Anonym

Frage vom 29.04.2009

Ich möchte mich kurz mit meinem Problem an Sie wenden, weil ich leider bei den beantworteten Fragen keine Antwort auf meine Fragen finden konnte.
Ich habe bereits ein gesundes Kind und nach der Schwangerschaft zwei Fehlgeburten erlitten. Einmal in der 7. SSW mit plötzlichen Blutungen. Das letzte Mal in der 11. SSW - es wurde beim Ultraschall plötzlich kein Herzschlag mehr festgestellt. Das Gewebe wurde nach der Ausschabung untersucht und das Ergebnis war, daß sich die Plazenta nicht richtig entwickelt hatte. Mein Arzt sagte mir, daß dies durch Mini-Blutgerinnsel verursacht sein könnte und ich solle in der nächsten Schwangerschaft vorsorglich ASS 100 zur Blutverdünnung und hochdosierte Folsäure (5mg) nehmen.
Was halten Sie von diesen "Vorsorgemaßnahmen"?
Warum hat sich die Plazenta nicht richtig entwickelt? Wie kann sowas passieren? Wirklich durch Blutgerinnsel?
Ich hoffe, Sie können mir meine Fragen beantworten, da ich gerne noch eine "zweite Meinung" hätte zu den Dingen, die mir mein Frauenarzt gesagt hat.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 30.04.2009

Eine Störung in der plazentaren Entwicklung hat häufig ein Blutgerinnsel als Ursache, darüber hat Sie bereits Ihr Arzt informiert. Allerdings gibt es noch viele andere Gründe, die sich im Einzelnen meist gar nicht auf den entscheidenden Punkt bringen lassen. Und selbst wenn man die genaue Ursache jeder FG kennen würde, würde sich nicht unbedingt eine weitere verhindern lassen. Die Empfehlung ASS 100 einzunehmen würde der Ursache Gerinnungsstörung vorbeugen. Die Folsäure wird allgemein empfohlen bei der Planung einer Schwangerschaft; sie begünstigt eine optimale Zellteilung und somit eine "fehlerfreie" Embryonalanlage. Eine Garantie für eine ungestörte Schwangerschaft sind beide Maßnahmen nicht - das gibt es aber ja leider auch nicht! Besprechen Sie doch die möglichen Maßnahmen nochmal in aller Ruhe mit Ihrem Arzt, informiert entscheidet sichs viel leichter! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

31
Kommentare zu " Plazentaentwicklungsstörung - Ass-Einnahme und Folsäure als Vorbeugung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: