Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie kann ich das Kind halten bei Schilddrüsenüberfunktion?"

Anonym

Frage vom 29.04.2009

hallo liebes hebammen-team,

ich hatte am 14.02 09 eine fehlgeburt in der 6. ssw., zeitgleich wurde bei mir beim fa eine leichte schilddrüssenüberfunktion festgestellt. der fa hat mich zum internisten geschickt, der eine leichte unterfunkution feststellte. beide sagen das ich im moment keine tabletten zur regelung dieser "störung" benötige. wie werde ich wieder schwanger und wie kann ich das kind halten, wenn die ärzte keine regulierung der schilddrüse beabsichtigen.

ich war bis diesen montag 6 tage mit der regel überfällig und vermuten das, dass kind wegen der schilddrüse wieder abgegangen ist.
was soll ich in meinem fall machen????

Antwort vom 30.04.2009

Hallo,

zuerst einmal tut es mir sehr leid, daß Sie einen Abort erleben mußten.
Das ist immer ein sehr trauriges Erlebnis.
Natürlich kann das mit der Schilddrüse zusammenhängen, falls Sie eine Funktionsstörung da haben.
Ich würde Ihnen raten, einen Enodkrinologen aufzusuchen.
Der wird ausführliche Test im Blut machen, so daß man dann über eine genaue Diagkonse sprechen kann.
Für eine nächste Schwangerschaft wäre das enorm wichtig, damit das nicht wieder passiert, und man evtl. eine medikamentöse Beahandlung einer nächsten Schwangerschaft vorherschieben kann.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!

Diekmann

22
Kommentare zu "Wie kann ich das Kind halten bei Schilddrüsenüberfunktion?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: