Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schaden Stromflüsse bei der Körperfettmessung?"

Anonym

Frage vom 09.05.2009

Liebes Hebammenteam!

Ich habe einmal eine etwas ungewöhnliche Frage an Sie. Ich habe heute bei einer Werbeaktion meinen Körperfettanteil durch ein Gerät messen lassen, welches elektronische Impulse, also kleine Stromschläge, durch den Körper schickt, um den Fettanteil zu messen. Ich wurde dabei auch gefragt, ob ich schwanger sei, was ich verneinte. Bei uns besteht allerdings Kinderwunsch und ich hatte auch Geschlechtsverkehr an meinen fruchtbaren Tagen. Mein Eisprung müsste nun vorbei sein, d.h. sollte es zu einer Befruchtung gekommen sein, müsste der Zyklus sich jetzt kurz vor der Einnistung befinden. Nun meine Frage: Könnten die "Stromschläge" im Falle einer Befruchtung auch schon in diesem frühen Stadion geschadet haben, so dass es dadurch vielleicht nicht zu einer Schwangerschaft kommt oder womöglich 'die Frucht' Schaden davon trägt?
Leider ist mir erst im Nachhinein bewusst geworden, dass dieses Messgerät vielleicht schaden könnte und nun mache ich mir so meine Gedanken. Vielen Dank.

Antwort vom 10.05.2009

Hallo, zu einer so frühen Zeit ist noch keinerlei Schaden am Kind möglich. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen für den Fall, dass Sie tatsächlich schwanger geworden sein sollten. Ich bezweifle auch, dass der Strom tatsächlich einen Einfluss in der Schwangerschaft hat (mehr als Handystrahlung, UMTS-Masten usw.) und nehme an, dass der Hinweis "sicherheitshalber" gegeben wird, um jeglicher Klage vorzubeugen.
Aus einer Produktbeschreibung:
"Während einer Schwangerschaft sollten Frauen auf eine Körperfettmessung verzichten. Durch Wassereinlagerungen und das Wachstum des ungeborenen Kindes kommt es zu Veränderungen des Körperfettanteils, so dass die Analyse während dieser Zeit keinen Aussagewert hat. Das elektrische Signal während der Messung ist jedoch auch für Schwangere völlig unbedenklich. "

Lieben Gruß, Monika

24
Kommentare zu "Schaden Stromflüsse bei der Körperfettmessung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: