Themenbereich: Flaschennahrung

"Trinkverweigerung nach Klinikaufenthalt"

Anonym

Frage vom 16.05.2009

Liebes Hebammen Team,
erst einmal ei großes Lob. Diese Seite hat mir schon oft geholfen.
Nun zu meiner Frage:
meine Tochter (10 Monate) trinkt nach ihrem
10 Tägigen Krankenhausaufenthalt kaum noch etwas. Sobald sie die Flasche sieht weint sie schrecklich und weigert sich den Mund aufzumachen. Ich hab schon verschiedene Flaschenaufsätze probiert, aber auch das hilft nicht.
Was kann ich tun damit sie wieder mehr trinkt?

Hoffe Sie können mir helfen, und bedanke mich im voraus für ihre Antwort.

Antwort vom 18.05.2009

Hallo! Trinkt Sie keine Säulingsnahrungsmilch oder geht es ums trinken von Wasser z.Bsp. ?
Ein Krankenhausaufenthalt ist für einen Säugling psychisch belastend. Ungewohnte Umgebung, viele Fremde, womöglich schmerzhafte Untersuchugen und Schmerzen. Sie sollten ganz geduldig und sanft sein, damit Ihre Tochter sich wieder in ihrem eigenen Rhythmus einfindet. Sie können ihr Flüssigkeit aus einem Trinklernbecher oder sogar aus einem normalen Becher anbieten(auch Milch).Vielleicht braucht sie dann keine Flasche mehr. Ich nehme an, daß Sie ansonsten Breie ißt. Alles Gute.
Cl.Osterhus

13
Kommentare zu "Trinkverweigerung nach Klinikaufenthalt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: