Themenbereich: Impfen

"Appetitlosigkeit nach Impfung, wie können wir homöopathisch unterstützen?"

Anonym

Frage vom 16.05.2009

Unsere Kleine (12 Monate) hat vor 1,5 Wochen ihre erste MMR-Impfung bekommen.Nach 5 Tagen bekam sie hohés Fieber (39-40Grad) und hatte entsprechend wenig Appettit. Fieber war dann nach 4 Tagen weg, nun hat sie Impf-Röteln und will nach wie vor (es ist nun der 6 Tag)so gut wie nichts essen, noch Milch trinken (wenn wir Glück haben 150 ml pro 24h).Kein Lieblingsbrei, kein Würstchen, kein Apfel etc.KA sagt, dass wird schon.Aber da sie sowieso schon ein schlankes Kind ist (75,5cm groß) und sie schon von 8,5 auf 8,1 Kilo abgenommen hat, machen wir uns wirklich große Sorgen.!KA will Montag notfalls entscheiden, ob Klinik notwendig ist.Aber eigentlich geht er davon aus,dass wenn das Fieber wieder weg ist,sie ordentlich zu essen anfängt.Aber dem ist nicht so.Gibt es vielleicht homöopathische Mittel zur Steigerung des Appettits?

Anonym

Antwort vom 18.05.2009

Hallo, es ist durchaus möglich, mit homöopathischen Mitteln die starke Impfreaktion wieder auszugleichen. Dafür brauchen Sie einen erfahrenen Homöopathen und Geduld. Aber wenn Sie sich sowieso in die Behandlung eines Homöopathen begeben, werden auch die Begleiterscheinungen wie die Apetitlosigkeit in Angriff genommen. Ich finde, Ihr Kind hat bisher sein Gewicht gut gehalten, obwohl es so gefiebert hat und so wenig isst. Aber ich verstehe Ihre Sorge und kann nur empfehlen, dass Sie sich auf die Suche nach einem passenden Homöopathen machen. Alles Gute, Barbara

26
Kommentare zu "Appetitlosigkeit nach Impfung, wie können wir homöopathisch unterstützen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: