Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Ist eine lange Autofahrt bei vorzeitigen Wehen zu viel?"

Anonym

Frage vom 24.05.2009

Guten Tag,

ich bin in der 27. Schwangerschaftswoche und habe seit ca. 4 Wochen Vorwehen. Die Frauenärztin hat mich seitdem krankgeschrieben und mir viel Ruhe verordnet. Die Vorwehen wurden vermutlich durch die Belastung eines schweren Krankheitsfalles in meiner Familie ausgelöst. Am Wochende möchte mein Lebensgefährte mich zur Goldenen Hochzeit seiner Eltern mitnehmen. Wir würden Samstag 500 km hin und Sonntag 500 km zurückfahren. Er möchte, daß ich dort auch seine gesamte Verwandschaft kennenlerne. Es ist schon alles ausgemacht, jedoch habe ich jetzt bedenken, daß die Fahrt und der Anlaß zu anstrengend in meinem Zustand sein könnten. Ich habe Angst vor einer Frühgeburt. Was empfehlen Sie mir?
Vielen Dank!!

Anonym

Antwort vom 26.05.2009

Hallo, wenn Sie eigentlich gerne fahren wollen, dann machen Sie das doch! Planen Sie ein, dass Sie vielleicht viel länger für die Hin- und Rückfahrt brauchen, dass Sie nämlich Pausen machen können, soviele Ihnen gut tun.
Außerdem können Sie sich das Tokoöl von I.Stadelmann besorgen(kann in jeder Apotheke von der Bahnhofsapotheke aus Kempten besorgt werden) und sich auch auf dem Fest nach Bedarf den Bauch damit einölen. Das beruhigt das Gemüt genauso wie den Bauch.
Regeln Sie eine Rückzugsmöglichkeit, dass Sie sich evl. zwischendurch aufs Ohr legen können bzw. die Beine hochlegen können.
Alles Gute, Barbara

16
Kommentare zu "Ist eine lange Autofahrt bei vorzeitigen Wehen zu viel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: