Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Wodurch kommt Sodbrennen in der 32. Woche?"

Anonym

Frage vom 30.05.2009

Hallo, bin in der 32. SSW und habe seit ein paar Tagen leichten Durchfall und mir ist schlecht wenn ich was esse und habe dann eben auch noch zu all dem Sodbrennen.

Durch das warme wetter haben wir abends Salat gegessen.
kann das mit dem Salat zusammen hängen ?


Über eine Antwort würde ich mich freuen


lg

Antwort vom 02.06.2009

Hallo, zu Sodbrennen kommt es häufiger in der Schwangerschaft durch die hormonelle Umstellung und auch dadurch, dass das Kind mehr Raum einnimmt. Wie außerhalb der Schwangerschaft spielt natürlich auch die Art des Essens eine Rolle. Mit fortschreitender Schwangerschaft nimmt das Sodbrennen eher zu.
Was Sie tun können:
-Saure Speisen und Getränke, Fettes und Scharfes reduzieren (Salat nicht so sauer anmachen oder ganz meiden)
- Lieber mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen
- Langsam Essen und gründlich kauen
- möglichst mit erhöhtem Oberkörper schlafen, falls das Sodbrennen hauptsächlich abends auftritt, dann auch 3-4 Stunden vor dem zu Bett gehen nichts mehr essen
- bei akuten Beschwerden helfen oft Haferflocken (ein- zwei Esslöffel, in kleineren Portionen, trocken, so lange kauen bis sie vollständig eingespeichelt sind, dann runterschlucken)
Übelkeit und Durchfall kann ich nicht einschätzen. Falls Sie das Gefühl haben, dass es eher eine Begleiterscheinung des Sodbrennens ist, helfen vielleicht die o.g. Maßnahmen. Wenn Sie sich krank fühlen, müssten Sie Ihren Arzt/Ärztin aufsuchen.

Gute Besserung, Monika

30
Kommentare zu "Wodurch kommt Sodbrennen in der 32. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: