Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kinderwunsch und Zeitdruck "

Anonym

Frage vom 02.06.2009

Hallo,Mein Partner und ich versuchen seit 1Jahr ein Baby zu bekommen. Aus persönlichen Gründen stehen wir sehr unter Zeitdruck. Mittlerweile leidet mein Partner an Depressionen und auch mir geht es nicht gut. Wir sind beide gesund und wissen uns keinen rat mehr.können sie uns helfen?

Antwort vom 02.06.2009

Wenn Sie bei jedem GV Erfolsdruck verspüren und bei jeder Periodenblutung Enttäuschung, Versagensgefühle und erneuten Druck, dass es aber beim nächsten Mal klappen muss, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sich die Familienplanung realisieren lässt! Außerdem: Was wird denn aus dem Zeitdruck, wenn das Baby unterwegs oder dann auch irgendwann geboren ist? Die Schwangerschaft und das Aufwachsen eines Kindes dauert die Zeit, die es eben braucht. Vielleicht ist es unter den gegebenen Umständen besser, sich auf ein Leben ohne Kinder einzustellen? Oder der Zeitfaktor lässt sich doch beeinflussen? Der einzige Rat, den ich Ihnen geben kann ist, dass hinter dem Wunsch nach einem Kind kein Druck stehen sollte, sondern etwas Positiveres. Denken Sie gemeinsam darüber nach, wie Ihre Situation ist und sein könnte - das wäre ein erster Schritt. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "Kinderwunsch und Zeitdruck "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: