Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Verkürzter Gebärmutterhals, muss ich eine Frühgeburt fürchten?"

Anonym

Frage vom 03.06.2009

Hallo ich habe da eine Frage:ich bin in der 28 SSW

Ich war vor kurzem beim FArzt und da wurde der Gebärmutterhals untersucht.
Es wurde festgestellt das er weich 1,5 cm ist.
MM geschlossen...Mein FArzt hat mich in 2 wochen nochmal bestellt wegen untersuchung des MM (ob er sich öffnet) Notfalls will er mich auch schon eher in Mutterurlaub schicken...

Muss ich jetzt vorsichtig sein (ist meine erste Schwangerschaft)?
Was mach ich wenn der MM sich vor dem Termin in 2 W. öffnet?
Ich habe erhebliche Bedenken das es zu einer Frühgeburt kommen könnte...
Und in meinem Mutterpass steht: fragl Ceroixinsuff.
Was heißt Ceroixinsuff.?
Vielen Dank für ihr Verständnis und ihre Antwort
LG Mel

Antwort vom 03.06.2009

Hallo,

eine fragl. Cervixinsuffizienz bedeutet, daß sich der Gebärmutterhals zu früh verkürzt.
Vor der Entbindung, z.B. in der 38. SSW ist das normal, da das Kind dann am Termin geboren wird, indem der Gebärmutterhals sich verkürzt und dann der MM sich öffnet.
In der 28.SSW ist das natürlich zu früh.
Ich würde Ihnen raten ein bißchen kürzer zu treten, also keine enormen Spaziergänge, viel Heben und Tragen, würde ich im Moment vermeiden.
Es wäre auch gut, wenn Ihr FA Sie krank schreiben würde, damit Sie sich ausruhen können.
Aber bitte machen Sie sich nicht unnötige Sorgen, wenn Sie sich entsprechend verhalten und natürlich zu Ihren Checks beim Arzt gehen sind Sie auf der sicheren Seite.
Wenn Sie in der Zwischenzeit z.B. Schmerzen oder Blutungen haben sollten, gehen Sie früher zum Arzt.

Viel Glück für die restliche Schwangerschaft...

Diekmann

29
Kommentare zu "Verkürzter Gebärmutterhals, muss ich eine Frühgeburt fürchten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: