Themenbereich: Kinderwunsch

"Zyklusverschiebung bei negativem Test?"

Anonym

Frage vom 07.06.2009

Hallo,

wir wünschen uns ein zweites Kind. Jetzt bin ich ein wenig verunsichert, denn normalerweise dauert mein Zyklus 32-34 Tage. Meine letzte Periode begann am 30.04. Um den Eisprung besser bestimmen zu können, habe ich einen Ovulationstest gemacht, der auch anzeigte, dass in den nächsten 24-36 Stunden der Eisprung stattfinden müsste. In dieser Zeit hatten wir auch Geschlechtsverkehr. Nun ist der 38. Tag nach Beginn meiner letzten Periode. EIn Schwangerschaftstest ist negativ. Ich habe immer ein Ziehen im Unterleib und auch stärkeren Ausfluss, aber ansonsten keine Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft. Kann es sein, dass ich schwanger bin oder hat sich mein Zyklus verschoben. Sollte ich in ein paar Tagen nochmal einen Test machen?

Anonym

Antwort vom 10.06.2009

Hallo, manchmal braucht es etwas länger, bis ein Schwangerschaftstest positiv anzeigt, obwohl schon eine Schwangerschaft besteht. Günstig ist deshalb, den ersten Urin am Morgen für den Test zu gebrauchen, da dann der Urin am konzentriertesten ist.
Vielleicht sind Sie aber auch noch nicht schwanger und Ihr Zyklus dauert einfach etwas länger dieses Mal, was leicht passieren kann, wenn man erwartungsvoll hofft, dass die Periode ausbleibt. Grüße, Barbara

29
Kommentare zu "Zyklusverschiebung bei negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: