Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Was kann man gegen Vaginalpilze tun?"

Anonym

Frage vom 25.06.2009

Hallo liebes Hebammenteam,

Ich habe mal eine frage: Ich bin jetzt in der 14. SSW (13+4) und habe zum dritten mal hintereinander einen Pilz. Ich vermute das der nach den Behandlungen nie weg gegangen ist. Habe immer ds Nystantin bekommen. War gestern beim FA und er hat einen Abstrich gemacht aber es juckt so und ich muß ja erst das Ergebniss des Abstriches abwarten, und außerdem ist mein nächster Termin erst in 2 Wochen. Jetzt wollte ich es mal mit einen Probiotischen NaturJoghurt probieren. Aber , es ist mir jetzt etwas peinlich aber ich stande vor dem Regal und wußte nicht welcher Joghurt jetzt Probiotisch ist weil es niergends drauf stand. Können Sie mir vieleicht sagen welchen ich da nehmen kann?
Vielen Dank

Lg

Antwort vom 26.06.2009

Hallo,
ich empfehle Ihnen was, dass viel komfortabler in der Anwendung ist. Holen Sie sich bitte Döderlein med Kapseln in der Apotheke. Damit können Sie die natürliche Döderleinflora der Scheide wiederherstellen und sich damit dauerhaft vor weitern Pilzen schützen. Nehmen Sie sie wie es im Beipackzettel steht und Sie werden innerhalb von ein max. zwei Tagen beschwerdefrei sein. Wichtig ist, sie dann noch die empfohlene Zeit weiterzu nehmen und danach die "Erhaltungsdosis". Unterstützend wirkt, wenn Sie auf Zucker, zuckerhaltige Getränke (auch Obstsaft) verzichten und luftige Unterwäsche aus Baumwolle tragen.
LG Judith

20
Kommentare zu "Was kann man gegen Vaginalpilze tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: