Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Listeriose in der Schwangerschaft vermeiden "

Anonym

Frage vom 11.07.2009

Hallo, bin in der 30.SSW. Mir ist gestern Abend sehr schlecht gewesen und hatte "leichte" Bauchkrämpfe! Irgendwann musste ich mich dann übergeben. ANschließend waren die Symptome vorbei! :)
Nach langem Überlegen fiel mir ein, dass ich dies schon mal in der SS hatte und zuvor dasselbe gegessen hatte.
ICh erkundigte mich bei der Köchin und die erklärte mir, dass sie an den leckeren Kartoffelsalat auch ein rohes Ei täte.
Kann mein Erbrechen daran liegen?
Ebenso bin ich total verunsichert, weil ich eine Scheibe Salami gegessen hab. Das sollte man doch auch nicht tun!
Ab und zu ess ich auch Mayo! Ist dies alles schlimm und muss ich mir jetzt Sorgen wegen der Listeriosebakterien machen, die meinem Baby schaden könnten?

Antwort vom 13.07.2009

Wenn Ihnen schlecht war, aber nach dem Übergeben wieder besser, dann hatten Sie vermutlich "etwas Falsches" gegessen, wie man so schön sagt - ob dieses "Falsche" verdorben war (zB das rohe Ei) oder ob Sie etwas nicht vertragen haben, ist schwer zu klären. Wenn es nicht allen anderen auch schlecht war, die den Kartoffelsalat gegessen haben, war er vermutlich ohne Krankheitserreger. Am besten meiden Sie diese Lebensmittel, von denen es Ihnen jetzt schon zwei Mal schlecht wurde. Von der Uni Heidelberg gibt es ein ziemlich umfangreiches Papier zur Vermeidung bzw Erkennen von Listerioseinfektion in der Schwangerschaft, da finden Sie auch Infos zum Einkauf und Lagern von riskanten Lebensmitteln: http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/imh/konsiliarlabor/n_listrat.html . Aus dem Papier geht aber auch hervor, dass trotz Risiko noch ganz schön viele Lebensmittel übrigbleiben, die Sie bedenkenlos essen können. Weiterhin guten Appetit!

31
Kommentare zu "Listeriose in der Schwangerschaft vermeiden "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: