Themenbereich: Flaschennahrung

"Kann ich bei Trinkschwierigkeiten wieder auf Pre-Milch umstellen?"

Anonym

Frage vom 21.07.2009

Hallo,

Ich habe mich nun schon an meine Hebamme ect gewandt und bin ratlos.

Meine Tochter ist nun 15 Wochen alt.
Sie bekommt Flaschennahrung, von Nestle Alete Pre.
Sie hatte nie Probleme damit oder Koliken.
Sie trinkt seit einiger Zeit schon 200 ml, 4 mal am Tag, nachts schläft sie durch.

Seit über 2 Wochen trinkt sie nicht mehr richtig.Erst war es abends die letzte Flasche, sie trank und nach dem ersten Päuschen krampfte sie los.
Man musste warten, neu erwärmen und mit Mühe versuchen, dass sie weiter trinkt.
Am Tag ging es noch.
Mittlerweile haben wir bei jedem füttern Probleme.
Sie lässt den Sauger andauernd los.
Nichts hilft.
Sie wirbelt mit Händen rum ect pp.
Sie schluckt dadurch ja auch viel Luft.
2 er Sauger nehmen half nicht, auch ruhe im Raum oder ihr was in die Finger geben hilft nicht.
Nun gab ich ihr vorhin einmal die einser Nahrung davon um zu sehen ob das besser ist. Aber da war es genauso und dauerte noch länger.
Und sie wird ja von der Pre auch satt.
Nun habe ich eine dringende Frage.
Kann ich dann weiter jetzt die Pre geben? Obwohl i einmal grad die 1 er versuchte?
Denn sie wird ja davon noch gut satt.
Am Tag alle 4 Std und nachts gar nicht.

Können sie mir helfen bitte? Was kann es sein? Das sie so komisch saugt und andauernd los lässt?
Ich bin verzweifelt, da es auf einmal wahrscheinlich mit dem 12 Wochen Schub anfing und nun ist kein normales füttern mehr möglich.

Ist das normal?
Muss man Nahrung wechseln?
Denn eigentlich hat sie jeden Tag gut Stuhl und nur ab und an mal fest wo es dann nicht gut geht. Aber dann geht es wieder.
Sie pupst nun auch öfter.

Bitte helfen sie mir.
MFG

Antwort vom 30.07.2009

Hallo,
Sie können auf alle Fälle wieder auf die Pre-Nahrung zurückgreifen. Ich
würde das auch in Anbetracht des Alters des Kindes empfehlen. Ich kann
mir vorstellen, dass es Ihrem Kind vielleicht zu warm ist um lange und
gut zu Trinken. Ich würde versuchen die Lagerung etwas luftiger zu
gestalten, vielleicht nur auf Ihren Oberschenkeln ruhend und nicht im
Arm liegend zu füttern. Sollte es an der Wärme liegen, würde ich die
Nahrung etwas stärker abkühlen lassen und evt. vor der Pre auch erst
einmal ein bisschen Tee oder Wasser geben. Die zweier-Sauger würde ich
auch für zu groß einstufen. Wenn Sie an einen Nahrungswechsel denken,
ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Humana-Nahrung gemacht. Sollte
das alles nichts bringen, würde ich die Hebamme bitten nochmal bei Ihnen
zu hause vorbei zu kommen, meist ist es hiflreich sich das "Geschehen"
einmal anzuschauen um eine rettende Idee entwickeln zu können. Wenn es
möglich ist, den Partner füttern lassen um die Situation zu verändern.
Ich bin mir sicher, dass es nur ein temporäres Problem ist, da ja bisher
alles gut geklappt hat.LG Judith


21
Kommentare zu "Kann ich bei Trinkschwierigkeiten wieder auf Pre-Milch umstellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: