Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Nach 2 Fehlgeburten kein Eisprung?"

Anonym

Frage vom 22.07.2009

Hallo!

Mein Mann und ich wünschen uns schon ewig ein Kind. Im Januar dieses Jahres hat es auch dann geklappt und ich wurde schwanger. Allerdings hatte ich dann in der 5 Woche eine Fehlgeburt und kam ins Krankenhaus. Im Ultraschall war nichts zu sehen. Da meine HCG Werte stiegen haben sie in meinen Eileiter geschaut und natürlich nichts gefunden, aber den eileiter angeritzt. Der Eileiter war beschädigt. Es folgte die Ausschabung.
Im Mai dieses Jahres wurde ich dann wieder schwanger. Man konnte mal wieder nichts auf dem Ultraschall erkennen und schickte mich ins Krankenhaus. Leider ist es genau in diesem operierten Eileiter hängen geblieben. Wieder Ausschabung. Eileiterschwangerschaft.
Nun haben wir Juli und ich warte vergebens auf meinen Eisprung. Hatte eine Woche extremen Mittelschmerz (merke meinen Eisprung immer) aber laut Persona und zusätzlich Ovalationstest keinen Eisprung. Versteh die Welt nicht mehr. Was ist bloß los?
Kann ich überhaupt noch richtig schwanger werden???????

Nehme Folio, Mönchspfeffer, Himberblätter u Frauenmanteltee.

Habe solche ANGST

Antwort vom 22.07.2009

Ich kann Ihnen leider auch nicht sagen, was der Grund für den ausgebliebenen ES ist - allerdings wurde von Ihrem Körper in letzter Zeit auch einiges verlangt: 2 Schwangerschaften, 2 Ausschabungen - da kann der Zyklus schon mal durcheinander kommen und der Körper eine kleine Auszeit nehmen. Vor Ende des Jahres würde ich Ihnen raten, sich nicht groß aufzuregen, wenn bis dahin nichts passiert oder wenn ES und Periode nur unregelmäßig auftreten. Führen Sie eine Zykluskurve? Auch dort können Se zunehmende Regelmäßigkeiten erkennen, wenn sich der Zyklus wieder einpendelt. Die Mittel, die Sie nehmen, sind geeignet für Sie, allerdings sollten Sie den Mönchspfeffer immer nur in der 2. ZH einnehmen und mit Beginn der Periode absetzen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

26
Kommentare zu "Nach 2 Fehlgeburten kein Eisprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: