Themenbereich: Wochenbett

"Wie Milchproduktion steigern ?"

Anonym

Frage vom 30.07.2009

Hallo, meine Tochter ist jetzt 2 Wochen alt und wir wir hatten von anfang an Probleme mit dem Stillen. Versuche sie so häufig wie möglich an zulegen das Problem ist, dass sie tagsüber nur alle 3-4 Stunden kommt und dann ab dem späten nachmittag fast stündlich und sie auch nach dem Anlegen weiter schreit. Habe aus diesem Grund angefangen Ihr 1 bis 2 Fläschen pro Tag zu zufüttern. Kann ich dieses Problem auch noch anders lösen, zum Beispiel duch abpumpen oder ähnliches? Möchte gerne meine Milchproduktion steigern aber die Nerven liegen ziemlich blank.

Anonym

Antwort vom 31.07.2009

Hallo, ist es denn überhaupt Hunger, wenn sie schreit? Hat sie ihr Geburtsgewicht schon wieder erreicht? Was sagt Ihre Nachsorgehebamme? Wenn Sie keine haben, dann suchen Sie sich jetzt noch eine: hier auf babyclub.de unter "Service" finden Sie "Hebammensuche". Über Ihren Kinderarzt können Sie auch ein Rezept für eine elektrische Milchpumpe mit Zubehör erhalten. Mit zusätzlichem Pumpen können Sie die Milchproduktion steigern. Da Sie noch im frühen Wochenbett sind, wäre es schön, Sie könnten ein bisschen umsorgt werden, dass Ihnen jemand einkauft und kocht und Sie viel mit Ihrer Tochter im Bett liegen können, um erst mal miteinander vertraut zu werden. Auch das fördert die Milchbildung. Malzbier, Stilltee mit Bockshornklee und regelmäßig essen und viel trinken hilft auch.
Alles Gute, Barbara

19
Kommentare zu "Wie Milchproduktion steigern ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: