Themenbereich: Schlafen

"Baby schläft nur auf dem Arm ein - was tun?"

Anonym

Frage vom 10.08.2009

Hallo, unsere Tochter ( 8 1/2 Wochen alt) schläft nur auf dem Arm ein, legen wir sie dann weg, wird sie wach und fängt an zu weinen. Wir haben es versucht, sie wach in die Wiege zu legen und mit Spieluhr, singen usw. in den Schlaf zu kriegen, nicht möglich. Nachts schläft sie weiter, wenn wir sie schlafend in die Wiege legen. Haben sie einen Tipp für uns?

Antwort vom 11.08.2009

Leider gibt es kein Patentrezept und das Beste ist, Sie finden heraus, womit sowohl Sie als auch Ihr Baby sich am wohlsten fühlen. Mit knapp 9 Wochen ist Ihre Tochter noch "klein genug", um noch keinen festen Rhythmus zu haben und auch noch ganz viel Mama od Papa zu brauchen, um einschlafen zu können - oft ist ja die Befürchtung, man könne das Baby "verwöhnen" und dann die schlechte Angewohnheit ne wieder los bekommen... Sie können aber langsam beginnen, ein abendliches Ritual einzuführen, über das Ihre Kleine lernen kann: aha, jetzt gehts dann bald ins Bett. Also z.B. am Abend im Schlafsäckchen stillen, gedämpftes Licht, ein Lied singen od ähnliches.
Wenn das jetzt noch nicht klappt, dass sie dann alleine einschläft, halte ich das nicht für tragisch. Vermutlich fällt es auch Ihnen und Ihrem Mann nicht leicht, die Kleine ins Bett zu legen und weinen zu lassen, schon deshalb sollten Sie sich nicht unter Druck setzen.
Einen Versuch wert ist, das Bettchen vorzuwärmen, so dass Ihre Tochter kein kaltes Bett vorfindet, sondern eine genauso kuschelwarme Unterlage wie Mamas Arm (Nehmen Sie die Wärmflasche aus dem Bett, wenn Sie Ihr Baby hineinlegen, sonst wirds zu warm). Mit der Zeit wird sie es lernen, auch im Bettchen zu schlafen, vor allem, wenn Sie selbst eine gewisse "Sicherheit" ausstrahlen, dass es ok ist, wenn sie in ihrem Bett schläft.
Ein Buchtipp: "Kinder reisen durch die Nacht", Ulrich Rabenschlag.

Alles Gute!!

27
Kommentare zu "Baby schläft nur auf dem Arm ein - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: