Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie kann ich Kalziummangel vermeiden?"

Anonym

Frage vom 13.08.2009

Liebes Hebammenteam,
bis vor einigen Tagen sah die Ernährung unserer Tochter (8 Monate) folgendermaßen aus: am frühen Morgen Stillen, beim Familienfrühstück ein Stück Banane oder einen Kanten Brot, am späten Morgen GOB (bei festem Stuhl 1-2 TL Naturjoghurt), mittags Gemüse-Fleisch-Brei, nachmittags Obstbrei, abends Milchbrei. Seit kurzem lässt sich unsere Tochter aber nicht mehr stillen, sie wendet sich sofort ab egal ob sie gegen 4 oder 6 Uhr wach wird. Auch 1er Milch lehnt sie rigoros ab und trinkt sie weder aus dem Fläschchen noch aus dem Trinklernbecher/Becher. Zu den Mahlzeiten trinkt sie sonst Wasser aus einer Schnabeltasse ohne Ventil oder aus dem Becher, da sie ein Fläschchen nie akzeptiert hat.
Was kann ich meiner Tochter anbieten, damit sie keinen Kalziummangel erleidet? Und was ist mit ihrem Saugbedürfnis - müssen Babys in ihrem Alter nicht noch an irgendetwas saugen? Außerdem mache ich mir Sorgen um meine Milch, denn wenn sie jetzt nicht mehr aus der Brust trinkt, wird wohl oder übel bald keine Milch mehr produziert werden (es ist ja die letzte Stillmahlzeit).
Ich danke Ihnen für Ihre Antwort und grüße Sie herzlich
Julia

Anonym

Antwort vom 15.08.2009

Hallo, es sieht so aus, als ob ihre Tochter sich gerade selbst abstillt. Da Sie sowieso schon einen Milchbrei füttern, können Sie ja 2x am Tag einen Milchbrei anbieten und darin die 400ml Milch geben(z.B. den zweiten Milchbrei anstelle des GOB am Morgen). Bei festerem Stuhlgang genügen meistens schon ein paar Löffelchen gekochte Birne, z.b. im obstbrei am Nahcmittag oder im Fleischbrei am Mittag.
Ja, das stimmt, wenn Ihre Tochter nicht mehr trinkt, wird bei Ihnen die Milch zurückgehen und irgendwann auch nicht mehr produziert werden. Aber offensichtlich ist es nun schon für Ihre Tochter genug. Das finden viele Mamas schwierig und sind traurig, wenn sich die Kinder früher abstillen als sie sich die Stillzeit vorgestellt hatten. Wie beim Gebären und wie noch oft im Leben mit unseren Kindern heisst es : loslassen... Alles Gute, Barbara

27
Kommentare zu "Wie kann ich Kalziummangel vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: