Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Zyklusstörung?"

Anonym

Frage vom 14.08.2009

Hallo,

ich bin 30 Jahre alt und habe im Dez.2008 die Pille (Femigoa) abgesetzt weil wir uns ein Baby wünschen. Im Juli 2009 habe ich meine erste Periode nach Absetzen bekommen, diese war ungewöhnlich lang und stark worauf ich meinen Frauenarzt aufsuchte. Dieser sagte es sei organisch alles in Ordnung und verschrieb mir Primolut Nr. 5 + Ethinylestradiol diese Tabletten nahm ich 12 Tage lang wie mir gesagt wurde. Darauf bekam ich eine normale Blutung. Der Arzt untersuchte mich danach nochmals (Krebsvorsorge wurde auch durchgeführt) und meinte es wäre alles in Ordnung.
Jetzt bin ich am 23. Zyklustag angekommen und hatte immernoch keinen Eisprung (führe eine Temperaturkurve). Muß sich mein Körper erst einpendeln oder ist bei mir doch nicht alles in Ordnung? Ich dachte nachdem ich die Tabletten eingenommen habe wären die Hormone wieder im Gleichgwicht.
Ich hoffe Sie können mir helfen.
Danke

Antwort vom 16.08.2009

Aus meiner Sicht ist das im normalen Rahmen: Sie haben jetzt ja erneut ein Hormonpräparat eingenommen, um den Z zu beeinflussen, klar, dass es jetzt wieder ein bisschen dauern kann, bis sich alles normalisiert. Auch dass der ES auf sich warten lässt ist m.E. nicht besorgniserregend. Ein Buchtipp: Birgit Laue: "Heilpflanzen für Frauen" - da finden Sie viele Tipps zur naturheilkdl. Unterstützung des Zyklus und Eisprung. Alles Gute!!

25
Kommentare zu "Zyklusstörung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: