Themenbereich: Stillen allgemein

"Trinkt mein Kind genug?"

Anonym

Frage vom 15.08.2009

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 7 Tage alt.Habe leider keine Hebamme und daher bin ich sehr unsicher.Meine kleine schläft die ganze Zeit.Sie ist um 12.30 Uhr eingeschlafen.Habe sie um fünf dann geweckt.Habe die Windel gewechselt und sie gestillt.Jetzt haben wir 20.10 uhr und sie schläft immer noch.Gestern Nacht habe ich damit angefangen von Aptamil dazu zu füttern weil sie nicht richtig sat wurde.Seit gestern habe ich ihr drei flaschen fertig gemacht a 60 ml die sie auch ganz ausgetrunken hat.Als ich sie heute um fünf gweckt habe hat sie aber nur meine Brust bekommen.Ich weis jetzt nicht ist sie sat oder schläft sie aus erschöpfung weil sie hunger hat.

Bitte hilft mir!!
Danke im voraus für die Antwort.

Lg Buketblume

Antwort vom 16.08.2009

Hallo, ich würde Ihnen dringend raten sich noch kurzfristig eine Hebamme zu suchen. So früh im Wochenbett ist noch alles möglich und eine Beratung alleine über Internet nicht ausreichend!
Um Beurteilen zu können, ob Ihr Kind genug getrunken hat, wäre es wichtig zu wissen ob und wie viel es Stuhlgang hat oder nasse Windeln.
Normalerweise reicht Stillen aus, ist am Besten verträglich fürs Kind und es kann nach Bedarf erfolgen. Mir ist nicht ganz klar, wie Sie darauf kommen, dass Ihr Kind nicht richtig satt wird, wenn es so lange schläft?? Zum Zufüttern ist am Besten eine Milch mit dem Zusatz "Pre-" im Produktnamen geeignet. Andere Milch führt manchmal dazu, dass das Kind sich satt fühlt, obwohl es noch nicht genug getrunken hat. Ob die Nahrungsaufnahme ausreicht, lässt sich am Besten feststellen, indem das Kind gewogen wird. Ca. 10 Tage nach der Geburt sollte es das Geburtsgewicht wieder erreicht haben und ca. 120 bis 200g die Woche zunehmen. Es gibt Kinder, die mit wenigen Mahlzeiten gut zunehmen und gedeihen, manchmal steckt aber auch etwas anderes hinter mangelndem Appetit, wie z.B. eine Neugeborenen-Gelbsucht. Wenn Sie kurzfristig keine Hebamme finden, sollten Sie zwischendurch Ihr Kind einem Kinderarzt vorstellen, dort wiegen lassen und besprechen wie Sie weiter vorgehen können.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

19
Kommentare zu "Trinkt mein Kind genug?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: