Themenbereich: Flaschennahrung

"Wie viel Flaschenmilch soll mein Baby trinken? Ist das Gewicht o.k.?"

Anonym

Frage vom 17.08.2009

Hallo,
mein Kind kam 5 Tage zu früh mit einem Geburtsgewicht von 2910 gr (50 cm) zur Welt.
Aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten beim Stillen ging sein Gewicht auf mind. 2620 gr zurück; ggf. noch weniger.

Seit dem 5. Lebenstag füttere ich ausschließlich Aptamil PRE (ca. 320 ml pro 24 Std.)

Am 20. Lebenstag hat die Hebamme 2940 gr gewogen. Ansonsten scheint er zufrieden. Kopfumfang und Größe haben bereits zugenommen.

Bitte teilen Sie mir kurz mit, ob die Gewichtszunahme noch unbedenklich ist.

Da der Arzt bei der U3 das Gewicht angesprochen hat und es genauer beobachten möchte, haben wir die Trinkmenge auf 400/420 ml pro 24 Std. erhöht. Die auf der Packung empfohlene Menge ist jedoch noch höher. Ich habe gelesen, dass Flaschenkinder ca. 10 % ihres Körpergewichtes trinken sollen; das wären lediglich 300 ml pro 24 Std.

Bitte teilen Sie mir Ihre Empfehlung der Trinkmenge bei Flaschenkindern ca. 3000 kg Körpergewicht mit (Packungsempfehlung oder 10 % der Körpergewichtes)

Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 18.08.2009

Hallo,
die Gewichtszunahme ist in Ordnung. Man wünscht sich eine Zunahme von 100-250 Gr pro Woche. Vom niedrigsten Gewicht ausgehend hat Ihr Kind 320 Gr. in knapp drei Wochen zugenommen, das ist ok.
Die Trinkmengenempfehlungen variieren sehr stark, je nach Quelle. Mit 1/6 des Körpergewichtes liegt man in der Mitte, das wären bei Ihrem Kind 490ml in 24h. Die Vorgabe Ihres Arztes liegt bei 1/5 und ich halte das auch für angemessener in Bezug auf die derzeitige Trinkmenge. Bieten Sie ihm das an, ohne Stress und dann abwarten wie die Entwicklung ist. Wenn Sie ein bis zwei Mal die Woche wiegen können Sie sich einen Überblick verschaffen und derzeit ist alles in Ordnung, wenn er so weitermacht ist es gut.

LG Judith

30
Kommentare zu "Wie viel Flaschenmilch soll mein Baby trinken? Ist das Gewicht o.k.?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: