Themenbereich: Beginn der Beikost

"Verstopfung nach Beikosteinführung, welches Öl kann ich geben?"

Anonym

Frage vom 24.08.2009

Hallo,

ich habe Fragen zum Thema Ernaehrung vom 8 monatigen Baby im Ausland.
Mein Kind wird morgen 8 Monate alt. Seit dem vollendetem sechsten Lebensmonat versuche ich ihm ausser Brust weitere Beikost einzufuehren. Am Anfahg sehr muehsam, aber seit ca. 2 Wochen klappt es mit dem Mittagessen immer besser. Heute hat er das erste mal Fleisch bekommen, sonst meistens zerdrueckte Kartofeln mit Olivenoel. Frueher oft mit Apfel dazu, seit 2 Tagen klappt es auch ohne Apfel. (Heute zum Beispiel: Kartofel, Fleisch, Zukini). Gerne isst er die Kartofeln, wenn er Tomate dazu bekommt. Seit einigen Tagen gebe ich auch Petersilie zu dem Brei .
Ich lebe seit einem Monat in Polen und es ist nich moeglich hier alle die Produkte zu bekommen, die man fuer Babys im deutschen Bioladen kaufen kann. Ich bin schon gluecklich, einen Bauerhoff, wo einiges in Bioqualitaetzu kaufen ist, gefunden zu haben. (Kartofeln, Tomaten, Zukini, Himmbere, Vollkornmehl. Sonst bekomme ich hier noch Bio Tomaten und Himmberen, süsse Pflaumen aus dem Garten. )
Seit 2 Wochen , also seitdem mein Kind etwas fleissiger isst, quellt er sich mit Verstopfungen. Ich habe schon auf die Karote verzichtet. Vor kurzem habe ich einen Hirsenprodukt gekauft, einmal hat er probiert und dann schien mir es besser zu sein, aber seitdem wollte er es nicht mehr essen.
Seit 3 Tagen versuche ich auch die Abendmahlzeit einzufuehren. Nur ein Mal hat er richtig gegessen, dann aber hat er sich ein Bisschen uebergeben. Ich weiss nicht, was ich aus diesen Produkten, die hier zu kaufen sind, ihm fuer die Abendmahlzeit anbieten kann. Die eine "erfolgreiche" Probe, das war eine Bio-Vollkornreismisschung ": Vollkornreis, Wildreis, Rotreis, gekocht, pueriert mit Apfel.
Ich stille noch und habe bedenken die Folgemilch, die hier zu kaufen ist (zB. Nestle...) ihm anzubieten. Kuhmilch in Bio-qualitaet ist hier auch nicht zu kaufen.... dagegen Ziegenmilch koennte ich bekommen. Ist Ziegenmilch direkt vom Bauerhoff (nicht weiter verarbeitet) gut fuer Babys?
Ich habe bisher Vierkornflocken, Haverflocken und , ein Hirseprodukt bekommen koennen(Vollkorn und Bio). Kann ich aus diesen Produkten eine gut bekoemliche Abendmahlzeit fuer mein 8 Monate altes Kind kochen? Wenn ja, dann wie? Darf ich Petersilie und Yoghurt(nicht Bio) geben

Darf ich Olivenoel dazu geben? Meine KinderAerztin in Deutschland meinte, ich soll ihm Kartofel mit viel Olivenoel anbieten (er hat schon 8 Zaehne und beisst gerne). Aber in allen Rezepten wird Raps, bzw.Sonnenblumenoel empfohlen. Was meinen Sie dazu?
Ich habe in Deutschland meistens in Bio Laeden eingekauft und es faellt mir schwer meinem Kind etwas anderes zu geben.... ich weiss einfach nicht was nicht schaedlich waere.

Vielen Dank im Voraus
Gruesse
Ania

Antwort vom 26.08.2009

Hallo! Das sind sehr viele Fragen auf einmal und es sprengt den Rahmen dieses Forums, diese alle ausführlich zu beantworten. Ich fange mal damit an, was nicht empfehlenswert ist für Ihr Kind. Es sollte noch keine Tomaten essen(Allergen, viel Säure), der Brei sollte mit Rapsöl/Sonnenblumenöl angereichert werden, da dieses bekömmlicher ist und mehr ungesättigte Fettsären hat. Ihr Sohn sollte keine Ziegenrohmilch bekommen, da diese eine erhöhte Bakterienbelastung haben kann.
Es müssen nicht nur Bioprodukte sein, auch wenn das empfehlenswert wäre.
Der Abendbrei könnte aus Hirseflocken, halb Milch(die Premilch und 1er Milch sind das Gleiche wie hier), halb Wasser und etwas Obstmus bestehen.
Gegen die Verstopfung kann auch etwas Obstmus im Mittagsbrei helfen und vor allem sollten Sie Ihrem Sohn immer Wasser zum trinken anbieten.
Ein gutes Buch zur Einführung der Breikost ist "gesunde Ernährung von Anfang an" von der Verbraucherzentrale Hamburg(online zu bestellen). Das ist ein sehr übersichtlicher Ratgeber in dem Sie immer wieder nachschlagen können. Ich hoffe Sie haben bißchen mehr Klarheit schaffen können. Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Verstopfung nach Beikosteinführung, welches Öl kann ich geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: