Themenbereich: Flaschennahrung

"Durchfall nach Gabe von nicht abgekochtem Wasser"

Anonym

Frage vom 25.08.2009

Hallo,
unser kleiner ist nun 7 wochen alt,er hat seit 2 tagen starken durchfall,wir haben das leitungswasser die ganze zeit nur immer auf 40 grad erhitzt....

nun nehmen wir stilles wasser aus dem lidl,wäre das ok dieses einfach zu erwärmen für die fläschennahrung?
oder sollte man doch lieber auf babywasser zurückgreifen wegen seinem durchfall,wenn ja,wie lange sollte man ihm dies geben bis zum 6 monat?Könnte er dann wieder stilles waser kriegen was warm gemacht wird fürs fläschchen??

vielen dank im vorraus,alles ein bisschen kompliziert,ist unser erstes kind:)

Viele Grüsse,

Christina

Antwort vom 26.08.2009

Hallo,

zuerst einmal muß ich besorgt fragen, wie dramatisch der Durchfall ist.
Falls Ihr Sohn extrem schlapp oder aber auch unruhig ist, Fieber hat, der Stuhlgang extrem übelriechend ist, dann muß ich Sie bitten einen Kinderarzt zu kontaktieren.
Die Kleinen rutschen schon schnell in einen Flüssigkeitsmangel, deswegen müßte dann ein Arzt aufgesucht werden.
Hat er einfach nur öfter Stuhlgang, mit der normalen Farbe und ist munter unauffällig, könnten Sie natürlich das spezielle Babywasser nehmen, aber auch ansonsten steht auf geeignetem Wasser der Hinweis für Babynahrung geeignet, dann können Sie es einfach warm machen und die Nahrung zubereiten.

Ich hoffe es geht Ihrem Sohn bald besser, viele Grüße.

Diekmann

22
Kommentare zu "Durchfall nach Gabe von nicht abgekochtem Wasser"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: