Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Zyste am Steißbein, heisst das Spina Bifida?"

Anonym

Frage vom 27.08.2009

Guten Morgen!

Ich war gestern bei meiner FÄ zum Ultraschall (bin in der 19. Woche). Sie hat eine Zyste am Steißbein des Kindes entdeckt und mich zu einem Spezialisten überwiesen.

Ich war in dem Augenblick so geschockt, dass ich keine weiteren Fragen mehr stellen konnte.
Spricht diese Zyste schon für einen offenen Rücken (Spina bifida) oder ist es etwas ganz harmloses?

Meine FÄ meinte wenn es eine Zyste ist müsste diese kurz nach der Geburt operativ entfernt werden. Kann sich so etwas nicht evtl. wieder verwachsen?

Ich habe solche Angst, dass mein Kind behindert ist. Im Ultraschall konnte es Arme und Beine gut bewegen und war auch sonst sehr aktiv. Spricht das dafür, dass es später auch laufen kann?

Ansonsten konnte sie keine Auffälligkeiten entdecken. Bin total verzweifelt.

Auf was müssen wir uns jetzt alles einstellen (Untersuchungen etc.)?

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Liebe Grüße


Antwort vom 29.08.2009

Hallo,
das kann ich ihnen leider ncht sagen. Der US-spezialist wird das anhand der Bilder erst genauer sagen können. Wenn es tatsächlich am Steißbein ist, dürfte es keine Spina Bifida mehr sein, denn der Rückenmarkskanal endet deutlich darüber. Ich wünsche Ihnen einen schnellen Termin, damit Sie Ihre Sorgen nicht so lange tragen müssen. Wenn es geht, richten Sie es so ein, dass Sie nicht alleine zu diesem Termin gehen und schreiben Sie sich Fragen, die sich Ihnen jetzt aufdrängen auf, damit sie nichts vergessen was Ihnen wichtig ist.
Wenn es eine Zysste ist, wird man das Vorgehen erst nach der Geburt sicher besprechen können, aber möglicherweise kann der Spezialist Ihnen dann auch schon die Möglichkeiten der Behandlung aufzeigen.
Dass Ihr Kind Arme und Beine gut bewegen kann, spricht auch für eine ungefährliche Sache.
Auf was Sie sich einstellen müssen, ist leider nicht vorauszusagen. Dafür braucht es den genauen Befund. Möglicherweise müssen Sie häufiger zum Spezialisten, um den Verlauf kontrollieren zu lassen. Es tut mir leid, dass ich Ihnen nicht mehr sagen kann, aber es wäre alles nur Spekulation. Wenn Sie das genaue Ergebnis der Untersuchung haben, können Sie sich gerne wieder melden, wenn sich dadurch bei Ihnen weitere Fragen ergeben. Viel Glück.
LG Judith

33
Kommentare zu "Zyste am Steißbein, heisst das Spina Bifida?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: