Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Schmerzhafte Stelle im Nabelbereich"

Anonym

Frage vom 28.08.2009

Hallo,
ich bin mit meinem dritten KInd in der 32.Woche schwanger. Bisher war die Schwangerschaft zwar beschwerlicher als die anderen aber es gab nie Probleme. Nun habe ich seit einiger Zeit starke Schmerzen links neben dem Nabel (man sieht dort auch eine blaue Stelle) und sehr oft kann man dort das Kind spüren (irgendetwas "Spitzes" wie z.B. Ellenbogen). Nach dem Schlafen ist es meist für einige Stunden weg, aber am Nachmittag sind die Schmerzen dann wieder da, zum Teil so schlimm, dass mir der Schweiß ausbricht. Der Kleine bewegt sich auch sehr viel. Besonders schlimm ist es beim Gehen und Stehen - aber immer nur Sitzen und Liegen geht nicht mit zwei kleinen Kindern. Haben Sie einen Rat und halten Sie meine Beschwerden für bedenklich? Wenn möglich will ich nicht zusätzlich zum FA, da ich als "Spätgebärende" mit 38 sowieso das Gefühl habe, ständig beim Arzt zu sein und mich aufgrund der vielen Termine schon fast krank fühle.
Ach ja, am Anfang der SS sagte mir der Arzt, dass ich eine Plazenta habe, die nahe am Geburtsausgang liegt - er hielt das aber für unproblematisch und ich hatte auch nie Blutungen o.ä.
Danke im Voraus!

Antwort vom 29.08.2009

Hallo,
viel kann man wahrscheinlich nicht machen. Aber versuchen Sie doch mal einen elastichen Wickel und darunter auf die Stelle Lavendelöl. Manche Schwangerschaftsunterhosen sind hoch genug und vorallem auch stramm genug. Ich denke, Sie brauchen was das ein bisschen Gegendruck erzeugt und somit den einseitigen Druck von innen abfängt. Ihre Plazenta ist mit Sicherheit längst hochgewachsen . Wenn Sie die vielen Arzttermine nerven, warum "specken" Sie nicht ab? Oder machen Sie die Vorsorge zwischendurch bei der Hebamme? Gutes Gelingen mit dem Wickel. LG Judith

24
Kommentare zu "Schmerzhafte Stelle im Nabelbereich"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: