Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Unterschiedliche Aussagen der Ärzte - was soll ich tun?"

Anonym

Frage vom 07.09.2009

Liebe Hebammen,

seit ca. 1,5 Jahren versuche ich wieder schwanger zu werden. Meine erste Tocher ist jetzt 2,5 Jahre.

Bislang klappt es jedoch einfach nicht. Es wurdem bereits Blutuntersuchungen vorgenommen. Ergebnis war, das meine Gelbkörperhormone nicht ganz in Ordnung sind. Meine Frauenärztin hatte mir deshalb Hormontabletten verschrieben. Der vertretende Frauenarzt sagte mir dann, diese bräuchte ich nicht weiter nehmen.
Die Ultraschalluntersuchungen ergaben jeweils, dass sich bei mir ein gutes Ei gebildet hat. Schwanger werde ich aber troztdem nicht.
Jetzt bin ich ziemlich verunsichert zumal Frauenarzt und ärztin jeweils was anderes sagen.
Kann es am Stress mit dem schwanger werden liegen?
Ich beabsichtige jetzt eine Bauchspiegelung zu machen.
Was halten Sie davon? Was könnte ich noch unternehmen?

Antwort vom 08.09.2009

Wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllen will kann das alle möglichen Gründe haben. Bei Ihnen ist der Vorteil, dass Sie schon ein Kind haben, das heißt also, Ihr Partner und Sie haben schon einmal "bewiesen", dass Sie Kinder zeugen/ empfangen/ austragen können. Obwohl sich diese körperlichen Grundvoraussetzungen natürlich auch ändern können (aber selten ohne ernstliche Erkrankungen seit der Zeugung/ Schwangerschaft), liegt die Vermutung nahe, dass es nicht an körperlichen Umständen sondern eher am täglichen Stress oder auch am Druck, unter dem Sie sich fühlen, liegen könnte. Wenn immer wieder einE anderE ÄrztIn eine neue Diagnose stellt, fördert das meist nur die Verwirrung. Sie können sich von beiden erklären lassen, welche Befunde sie zu ihren Aussagen und Empfehlungen veranlassen und sollten dann entscheiden, wie Sie weitermachen.
Oftmals hilft es, sich in Gelassenheit zu üben und den Dingen ihren Lauf zu lassen: Klappt es, schön, wenn nicht, dann richten Sie sich Ihr Leben eben mit "nur" einem Kind schön ein! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

20
Kommentare zu "Unterschiedliche Aussagen der Ärzte - was soll ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: