Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"HCG zu niedrig, besteht noch Hoffnung?"

Anonym

Frage vom 08.09.2009

Liebes Hebammenteam,
meine Frage ist in erster Linie, ob ich noch hoffen darf.
Ich hatte meinen ersten Tag der letzten Periode am 4. August(hatte vor zwei Monaten bereits einen Abort),habe einen Zyklus von ca 30/31 Tagen,habe letzten Donnerstag (also am 31.ZT) einen Test gemacht, dieser war positiv.
Am nächsten Tag hat meine Frauenärztin hcg überprüft, lag bei 52.,sie hat mir Utrogest verschrieben, iich habe an dem Tag leichte Blutungen für ca zwei Tage bekommen.
Nun war ich gestern (sprich Monat-drei Tage später)wieder beim Frauenarzt(in einer anderen Stadt, da ich im Urlaub bin).Der HCG wert liegt bei 68.
sie meinte der Wert wäre viel zu niedrig.
Kann man noch hoffen?
Wie sind ihre Erfahrungen?

Antwort vom 09.09.2009

Hallo,
auf alle Fälle besteht Hoffnung. Ich würde die Blutabnahmen in größeren Abständen machen ( wöchentlich). Das HCG ist ja auf alle Fälle gestiegen und solange das nicht fällt würde ich auch von einer Schwangerschaft ausgehen. Je früher man testet und überprüft umso höher ist die Verunsicherung. Es ist noch viel zu früh um irgendwas auch nur annähernd sagen zu können. Versuchen Sie sich in Geduld zu üben und lassen Sie sich Zeit. Schwangerschaft ist die Zeit der " guten Hoffnung", auch wenn es sicher schwer ist nur zu warten und zu hoffen. Wenn Sie können versuchen Sie Ihren Urlaub zu geniessen und auch Urlaub von Ihren Sorgen zu machen. Ich wünsche Ihnen viel Glück.

LG Judith

19
Kommentare zu "HCG zu niedrig, besteht noch Hoffnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: