Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Anzeichen für drohende Frühgeburt?"

Anonym

Frage vom 06.10.2009

Hallo,

ich bin heute in der 24. SSW (23+0). Gestern hat meine Frauenärztin festgestellt, dass meine Gebärmutter ein bißchen weich ist und mich gefragt, ob mein Bauch öfter hart wird. Als ich das bejahte, meinte sie, ich solle in nächster Zeit alles etwas ruhiger machen. Seit 2 Tagen habe ich zudem ein leichtes Ziehen in der linken und rechten Leistengegend, das beim Sitzen und Liegen verschwindet, beim Aufstehen und Laufen jedoch zurückkehrt.

Sind dies alles Anzeichen für eine drohende Frühgeburt? Und was heisst das: Gebärmutter weich? Welcher Teil der Gebärmutter? Mein Muttermund sei verschlossen, meinte die Ärztin.

Ich mache mir Sorgen und wäre über einen Ratschlag sehr dankbar.


Antwort vom 07.10.2009

Vermutlich hat die FÄ den Gebärmutterhals gemeint, der weich sei und damit evtl zu nachgiebig für die 24. SSW, in der er eigentlich fest zu sein sollte. Da Sie zudem noch ein Ziehen beschreiben, ist meine Empfehlung, dass Sie sich noch mal bei der FÄ oder Ihrer Hebamme vorstellen, ob bzw welche Maßnahmen notwendig sind, denn aus der Ferne kann ich Ihnen über das bereits empfohlene "ruhiger machen" hinaus leider keine weiteren geeigneten Maßnahmen vorschlagen. Gute Besserung!

18
Kommentare zu "Anzeichen für drohende Frühgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: