Themenbereich: Abstillen

"Wie kann ich die Brust zum einschlafen abgewöhnen?"

Anonym

Frage vom 20.10.2009

Liebe Hebamme!

Meine Tochter ist 7 Monate alt, seit ca. 8 Wochen erhält sie Beikost! Mittlerweile morgens Milchbrei, dann ein Mittagsmenü, nachmittags ein Frucht- Getreide-Brei und abends ein Gute- Nacht Brei, wobei ich sagen muss, sie isst 4-5 Löffel... Sie wird sonst gestillt. Folgendes Problem: Meine Tochter schläft nur mit der Brust ein tagsüber sowie nachts! Wenn wir irgendwo sind, gibt es nur Schreierei da sie dann ins Bett mit mir will! Sie schläft nicht ohne Brust! Wenn ich nicht mit ihr tagsüber hinlegen würde, dann würde sie nicht schlafen! Und ich wollte so langsam mal abstillen! Mein Limit war ursprünglich 6 Monate!
Was kann ich nur machen? Ich kann und will sie nicht schreien lassen! Sie nimmt keine Flasche und keinen Schnuller! Ich hoffe Sie können mir helfen!
Mit freundlichen Grüssen

Anonym

Antwort vom 22.10.2009

Hallo, da Ihre Tochter nur wenige Löffel pro Mahlzeit isst, ist es noch erforderlich, dass sie danach gestillt wird oder aber Premilch aus dem Becher/gelöffelt/aus dem Schnapsgläschen oder dem Fläschchen bekommt.
(Ein-)schlafen kann sie auch ohne Brust, wenn sie davor (am besten ca. 1Stunde davor) sich satt getrunken oder gegessen hat. Beobachten Sie mal Ihr Kind- etwa einmal pro Stunde wird es für 10 min etwas müder, und das jeden Tag zu festen Zeiten. Nutzen Sie diese müden Momente zum hinlegen. Auch da ist es günstig, es ist immer derselbe Ort, die gleiche Umgebung/Gerüche,...
Seien Sie 10min einfach nur ganz langsam und leise/einschläfernd, legen Sie dazu Ihr Kind ohne Hektik hin, dunkeln evtl. den Raum etwas ab und bleiben dabei sitzen. Mit einer Hand auf dem Rücken/am Nacken können Sie Ihr Kind beruhigen, auch wenn es anfänglich weint.
Nach 10min ohne einschlafen wird es Ihrem Kind viel schwerer fallen, noch einzuschlafen... dann lieber später wieder versuchen.
Alles Gute, Barbara


17
Kommentare zu "Wie kann ich die Brust zum einschlafen abgewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: