Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Ektopie-Blutung - wie lange dauert so was?"

Anonym

Frage vom 20.10.2009

Guten Tag!

Ich bin in der 31. Woche schwanger (30+6) und habe heute morgen beim Toilettengang leicht geblutet. Bin danach auch gleich zu meiner Frauenärztin gefahren, die nichts schlimmes feststellen konnte (Muttermund war geschlossen, Plazenta in Ordnung - keine Ablösung). Sie vermutet, dass es ein geplatztes Gefäß war, konnte es jedoch nicht 100 %-ig abklären. Jetzt soll ich mich schonen und viel liegen. War gerade nochmals auf der Toilette und habe immer noch leicht geblutet. Wie lang kann so eine Blutung denn dauern?

Antwort vom 21.10.2009

Falls es sich um ein geplatztes Gefäß am Muttermund handelt, wie Ihre FÄ vermutet, dauert diese so genannte Ektopie meist nicht länger als 1-2 Tage. Ektopien entstehen zB beim Geschlechtsverkehr od bei einer vag. Untersuchung; dabei kann es zur Verletzung kleiner Blutgefäße kommen, die dann anfangen zu bluten. Weil in der Schwangerschaft die Schleimhaut stärker durchblutet ist, kann das mal auftreten, meist ohne dass Grund zur Besorgnis besteht. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

25
Kommentare zu "Ektopie-Blutung - wie lange dauert so was?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: