Themenbereich: Stillprobleme

"Motivation zum Stillen fast weg"

Anonym

Frage vom 25.10.2009

Hallo
mein sohn ist 10 Tage und ich stille seit der Geburt voll. Ich habe ausreichend Milch. Vor 3 tagen musste ich links abpumpen da er meine Warze blutig gebissen hat. Mit einer Cup Größe von G ist das Stillen für mich sehr schwer. Mein sohn bekam dann die Milch von links aus der Flasche und rechts weiter die Brust. Seit 2 Tagen geht er nicht mehr an die Brust und meine Motivation weiter zu stillen ist sehr gesunken. Ich möchte einfach nicht mehr den minuten langen Kampf bis er endlich mal angedockt hat. Auch das Abpumpen befriedigt mich nicht, die Brüste fühlen sich unangenehm an.
Was kann ich machen um Motivierter zu werden.

Antwort vom 28.10.2009

Hallo,
ich könnte Ihnen was über die Vorteile des Stillens erzählen, die kennen Sie aber bestimmt alle. Ich würde empfehlen, die Hebamme nochmal zum Hausbesuch zu bitten, damit sie sich das Stillen anschaut dabei entwickelt man die besten Tips. Ich kann mir tatsächlich eine Stillanleitung motivierend vorstellen, ich glaube wenn das Anlegen unproblematischer wäre, wären Sie ( so klingt es ) zum Weiterstillen bereit. Sie sind auch keine schlechte Mutter, wenn Sie bereits fühlen/ wissen, dass Sie gar nicht weiterstillen wollen. Auch das ist ok. Aber wenn es noch ein bisschen Bereitschaft gibt, würde ich es mit der Hebamme vor Ort ausprobieren.LG Judith

24
Kommentare zu "Motivation zum Stillen fast weg"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: