Themenbereich: Flaschennahrung

"Baby will keine Morgenflasche "

Anonym

Frage vom 30.10.2009

Hallo liebes Team,
ich habe eine Frage zur flaschengabe meiner Tochter.
ich habe das Problem, das sie nicht "frühstückt".
Sie ist 5 Monate alt und egal wann sie ihre nachtflasche hatte (meist so gegen 1Uhr), sie will morgens einfach nicht essen.
sie hat dann wieder hunger, wenn es eigentlich nur noch ne stunde bis zum Mittagsbrei ist und lässt sich schwer "ziehen".
mit der Nachtflasche gerechnet komme ich auf 4-5 MZ am Tag.
Zudem bekommt sie Mittags Brei und hat damit ja einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf.
Nun meine Frage, könnte ich die Nachtflasche "dünn" machen?(sie trinkt so 200ml pro flasche)
also z.b. nur 2 Löffel Pulver nehmen, damit sie vielleicht morgens Hunger hat und gleichzeitig mehr Flüssigkeit zu sich nimmt?(hat auch noch Probleme mit festem Stuhlgang seid ich auf Flaschennahrung umstellen musste).
Die Nachtflasche fällt ja (hoffentlich :) ) sowieso irgendwann weg.
ist halt sehr blöd, wenn ich zum Beispiel einen KiA-Termin habe und sie vorher nicht zum Essen kriege,sie schreit dann in der Praxis weil sie Hunger hat und kann dann da ja keinen Brei bekommen...
Bin ein bißchen ratlos und hoffe Sie können mir weiterhelfen.
Danke schonmal, lg

Antwort vom 31.10.2009

Hallo,
das lässt sich nicht erzwingen. Die Nachtflasche sollten Sie auf keinen Fall dünner machen. Mit 5 Monaten ist sie ja auch noch recht jung für feste Kost. Vielleicht müssen Sie noch eine zeitlang darauf verzichten. Ich würde Ihr dann die Frühstücksmilch geben, wenn Sie sie einfordert. Sie ist noch zu klein um feste Essenszeiten zu haben. Wenn Sie beim Arzt sind, dann können Sie ja auch eine Milchflasche mitnehmen und ihr da eine Milch füttern. Sie zu ziehen nach so einer langen Essenpause halte ich nicht für eine gute Idee. Bis sie soweit ist müssen Sie sich nach den Essgewohnheiten des Kindes richten, Kinder essen einfach nur dann wenn sie Hunger haben. Möglicherweise sieht das in ein paar Wochen ganz anders aus, aber im Moment wäre es das Beste sich nach den Bedürfnissen des Kindes zu richten. Gegen den festen Stuhl hilft nur das Flüssigkeitsangebot, aber auch hier wird ihr Kind den Zeitpunkt bestimmen. Es kann durchaus lange dauern bis sie bereit ist Wasser oder Tee zu trinken, aber die Zeit braucht sie . Wenn sie Sie selbst etwas trinken sieht wird sie evt. neugierig.
LG Judith

18
Kommentare zu "Baby will keine Morgenflasche "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: