Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Verhält sich mein Kind normal?"

Anonym

Frage vom 10.11.2009

meine tochter(4 monate) ist sehr empfindlich, am liebsten will sie den ganzen tag herumgetragen werden, was aber auf dauer sehr schwer wird und dabei kann ich mich nicht m ihr beschäftigen, lege ich sie ab, weint sie meistens und beschäftigt sich auch ganz selten allein und wenn ich das zimmer verlasse quengelt sie, kann nie ohne gemecker auf toilette oder eine flasche vorbereiten etc (sie hat in diesen momenten keinen hunger). mit ihr einkaufen oder mal in der stadt bummeln trau ich mir nicht und alle anderen mamas mit kindern in ihrem alter machne das schon seit wochen ohne probleme. ich wüsste, dass sie dann rumheult, weil ihr das alles zuviel wird, die menschen, töne, lichter etc.in den kinderwagen kann ich sie nur schlafend legen und sobald sie nach 20-40 min wach ist, nölt sie, genauso wie sie immer weint, wenn sie wach wird am tag, auch wenn sie keinen hunger hat! sie schläft super in der nacht (20-5) und trinkt in den restlichen stunden 950-1100 ml, allerdings meist aller 2-2,5 stunden und manchmal will 30min nach dem trinken noch einmal so nen kleinen schluck (20-50 ml), um dabei einzuschlafen! komischerweise hatten wir aber ab und zu mal 1-2 tage, wo sie super war, kaum gequengelt, wiollte nur alle 3-4 stunden trinken und dann hat sie auch gleich immer schön viel auf einmal getrunken, hat sich selber beschäftigt und und und...
kurzum ist sie zwar ne süße lustige maus, die auch viel lacht, aber extrem einnehmend und quenglig ist und ich bekomme immer ein schlechtes gewissen, wenn ich mit anderen mamas erzähle, bei denen die kinder irgendwie viel pflegeleichter sind, trinken alle 4 stunden, schlafen bis zu drei std im wagen, machen keinen mucks beim einkaufen usw.... ich wollte eigentlich nur von Ihnen wissen, ob das oben beschriebene normal ist und unsere püppi einfach sensibler als andere babys ist oder ob wir sie schon irgendwie flasch "erzogen" haben könnten? ich lass sie halt auch nicht schreien, wenn sie meckert, dann renn ich auch nicht gleich hin, aber wenn sie heult, dann schon.da hab ich auch keine ruhe,ich will ihr ja dann helfen, weil sie irgendwas möchte.
danke

Antwort vom 11.11.2009

Hallo,
ich finde Sie machen das genau richtig. Mit vier Monaten ist es normal, dass ein Kind nicht gerne alleine in einem Raum zurückbleibt und nach der Mutter weint. Vielleicht sind die anderen Mütter auch nicht ganz so ehrlich in ihren Schilderungen....Wenn Sie nicht gerne im Wagen ist, haben Sie schon mal an einem Tragetuch überlegt? Es ist viel unkomplizierter als mit dem riesigen Wagen, Ihre Tochter ist nah bei Ihnen, was sie sicher mag und sie ist auch viel besser abgeschirmt als im Wagen. Das Fahren im Kinderwagen würde ich dennoch immer wieder anbieten, irgendwann mag sie es bestimmt, aber nicht alle Kinder mögen es von Anfang an. Ich finde Ihre Tochter verhält sich vollkommen altersentstprechend und das mit dem gerne alleine spielen - das dauert gegegbenfalls noch richtig lange. Zur Zeit und auch in der kommenden Zeit braucht sie Sie in ihrer Nähe,damit sie sich gut entwickeln kann. Igeln Sie sich nicht ein, aber dossieren Sie Ihre Aktivitäten gut, dann macht es Ihrer Tochter bestimmt bald mehr Freude. LG Judith

24
Kommentare zu "Verhält sich mein Kind normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: